Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
18.06.2017

Vollhollermitschreibegate

Vollhollersaft wird das Modegetränk des Sommers.

Guido Tartarotti | über den Vollholler

Endlich eine neue Aufregung! (Die zwei Tage ohne Erregungswichtiggetue waren ja kaum auszuhalten.)

Also: Es geht um den Vollholler, die Geschichte ist wirr und kasperlhaft, und das macht sie so österreichisch. Der Kanzler hat die Politik des Außenministers einen „Vollholler“ genannt (Skandalbestandteil a). Wobei: Er sagte das nur theoretisch, denn er betonte vorher, dieser Begriff sei nicht zu zitieren (Skandalbestandteil b). Eine Zeitung hat ihn dennoch zitiert (Skandalbestandteil c), worauf eine andere das genaue Protokoll des Gesprächs veröffentlichte (Skandalbestandteil d), obwohl man bei einem Hintergrundgespräch eigentlich nicht mitschreibt, sagen manche (Skandalbestandteil e), außerdem hat das Kanzleramt das ganze Gespräch mitgeschnitten (Skandalbestandteil f) und die Aufnahme zur Verfügung gestellt (Skandalbestandteil g) usw. usf.

Die Folgen: Auf Twitter brüllen einander seit Stunden alle an, Vollhollersaft wird das Modegetränk des Sommers, das nächste Hintergrundgespräch findet dem Vernehmen nach in der Sandkiste eines Kindergartens statt.