Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
18.06.2017

Unwucht

Übergewicht: Experten vermuten einen Zusammenhang mit dem Essen.

Guido Tartarotti | über Über- und Untergewicht.

Experten schlagen das, was sie am liebsten schlagen, nämlich Alarm: Zwei Milliarden Menschen leiden an Übergewicht. Gleichzeitig hätte eine Milliarde Menschen gern dieses Problem – die sind nämlich unterernährt. In der Tat ist die Gewichtsverteilung bereits derart ungleich, dass Techniker meinen, der Planet müsse neu gewuchtet werden, sonst bekommt er einen Patschen.

Woher kommt das Übergewicht? Experten rätseln noch über die Ursachen, vermuten jedoch einen Zusammenhang mit dem Essen. Versuche mit Mäusen legen den Schluss nahe, dass man umso dicker wird, je mehr man zu sich nimmt. Dabei bemühen wir uns eh schon, unser Essen direkt vom Supermarkt zum Mistkübel zu bringen (bis zu einer Million Tonnen Lebensmittel werden in Österreich pro Jahr weggeschmissen).

Interessant ist: Je mehr Medien und Werbung ein superschlankes Schönheitsideal herbeiheucheln, umso dicker werden wir. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang: Wenn der eigene Körper sowieso als unzureichend empfunden wird, kann man gleich drauf pfeifen.