über den schrecklichen Schnupfen.
10/15/2016

Schnupfenalarm!

von Guido Tartarotti

Nach Einnahme der Zwiebel werden die Menschenmassen nämlich Sie meiden.

Guido Tartarotti | über den schrecklichen Schnupfen.

„Ja, werden Sie zum Einsiedler.“ Dies antwortete ein Forscher aus Cardiff auf die Frage, ob es ein sicheres Mittel gegen Schnupfen gibt.

Angesichts der ersten Schnupfenwelle des Jahres ist das wenig tröstlich. Einsiedler ist ja ein aussterbender Beruf, ebenso wie Ritter, Alchimist und Minnesänger. Nur am Schnupfen hat sich nie etwas geändert – er dauert, heute wie damals, unbehandelt eine Woche und mit Behandlung sieben Tage. Er ist für Europäer eine harmlose Krankheit, außer für Männer, für die ist er extrem schmerzhaft und potenziell tödlich, wobei die meisten dann doch wie durch ein Wunder überleben.

Die besten Tipps gegen Schnupfen stammen übrigens von Prof. Hademar Bankhofer, veröffentlicht schon vor Jahren in der ORF-Nachlese. Der eine lautet: „Meiden Sie Menschenansammlungen.“ Und der andere: „Essen Sie täglich eine halbe rohe Zwiebel.“ Funktioniert am besten als Kombinationstherapie: Nach Einnahme der Zwiebel werden die Menschenmassen nämlich Sie meiden.

Guido Tartarottis neues Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 25. Oktober, 18. November und 20. Dezember m Theater am Alsergrund zu sehen, am 28. Oktober im Kellertheater Klosterneuburg und am 3. November in der Stadtgalerie Mödling.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.