Meinung | Kolumnen | Ohrwaschl
17.11.2017

Verbimsung

I bims der peinliche Papa.

Guido Tartarotti | über das Jugendwort des Jahres.

Zum Jugendwort des Jahres wurde „I bims“ bestimmt. „I bims“ heißt „Ich bin’s“/„ich bin“, und gehört vong Herkunft her zur „Vong“-Sprache, die genau genommen nur in sozialen Medien vorkommt. Entstanden ist sie als Parodie, und verwendet wird sie vor allem von Erwachsenen, die ihre Postings mit Ironie lackieren wollen.

Daher eine schnelle repräsentative Umfrage: Ist „I bims“ tatsächlich ein Jugendwort? Ergebnis: Genau 50 % der dem Autor gut bekannten Jugendlichen sagen Nein. Der Sohn, 18, meint: Er und seine Freunde verwenden das erstens nie und zweitens höchstens parodistisch.

Die Tochter, 16, sagt dagegen: Doch, manchmal, zum Spaß. Dann fragt sie (der Dialog findet per SMS statt, weil der Vater so altmodisch ist): Wieso willst du das wissen? Weil ich 1 Glosse drüber schreiben will, vong Relevanz her. Oh mein Gott Papa bitte mach das nicht. Wieso??? Dann wirkst du wie ein peinlicher 15jähriger Schüler. Fünf Minuten später schickt sie hinterher: No offense (Soll heißen: nicht bös gemeint, aber ...).

I bims der peinliche Papa.

Guido Tartarottis Kabarettprogramm "Selbstbetrug für Fortgeschrittene" ist am 20. November in der Kulisse Wien, am 2. Dezember im Theater am Alsergrund und am 9. Jänner 2018 im Orpheum Wien zu sehen.