über große und kleine Probleme
11/16/2013

Leiden auf keinem Niveau

von Birgit Braunrath

Leiden auf hohem Niveau bedeutet nicht, dass es der Betroffene weniger schwer hat.

Birgit Braunrath | über große und kleine Probleme

Wir leiden auf hohem Niveau“, sagt RZB-Chef Walter Rothensteiner in Bezug auf Österreichs Wirtschaft. Und man ist reflexartig geneigt, ihm zuzustimmen. Das Phänomen zieht sich ja durch alle Bereiche: „First World Problems“ nennt man es etwa, wenn jemand bühnenreif an einem Kratzer in seinem Smartphone verzweifelt. (Anderswo nehmen sich Menschen das Leben, weil sie diese Smartphones unter unzumutbaren Bedingungen produzieren.) Oder wenn jemand die Reisebranche in den Ruin klagen will, weil sein 5-Stern-Hotel überbucht und nur eine 4-Stern-Absteige frei war. (Wussten Sie, dass es in der „ersten Welt“ Unterkünfte für Asylwerber gibt, in denen Schimmel und Ungezieferbefall als normal gelten?)

Leiden auf hohem Niveau bedeutet dennoch nicht, dass es der Betroffene weniger schwer hat. Auch wenn sein Leid klein und handlich scheint. Probleme relativieren sich nicht automatisch, nur weil andere größere Probleme haben. Der Punkt ist ein anderer: Leiden ist keine Lösung. Auf keinem Niveau. Leiden lähmt. Anpacken hilft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.