über Donald Trump
08/02/2016

Macho-Mimosen

von Birgit Braunrath

Donald Trump kann Kritik nicht einstecken. Wie zart besaitet darf ein Bulldozer sein?

Birgit Braunrath | über Donald Trump

Wie zart besaitet darf ein Bulldozer sein? – Die autoritärsten Politkaiser und die hetzerischsten Populisten lassen im Nu die weinerliche Macho-Mimose raushängen, wenn ihnen jemand auf die Zehen steigt.

Ein Lehrbeispiel in Macho-Mimosenhaftigkeit liefert derzeit Donald Trump: Der Mann, der schlechte Manieren mit Politik verwechselt und wahllos Frauen, Latinos und Muslime beleidigt, reagierte erstaunlich gekränkt, als er auf dem Parteitag der Demokraten angegriffen wurde. Und zwar vom Vater eines gefallenen muslimischen US-Soldaten. Wer das Ehrengefüge der Amerikaner nur peripher kennt, weiß, dass er in so einem Moment schweigen sollte. Gefallene sind Helden, deren Eltern sakrosankt.

Doch der verbale Schwergewichtsboxer Trump konnte die Kritik nicht einstecken und wetterte sich ins Abseits, bis ihn sogar führende Republikaner zur Ordnung riefen. Si tacuisses, philosophus mansisses? – Hätte Trump geschwiegen, wäre er kein Philosoph geblieben, weil er nicht im Verdacht steht, einer zu sein. Aber er hätte sich wenigstens nicht als wehleidig geoutet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.