über Griechenland
06/26/2015

Liebeserklärung an ein Land

von Birgit Braunrath

Eine unwiederbringliche Mischung aus Souvlaki, Zweitaktsprit und Orangenblüten

Birgit Braunrath | über Griechenland

Mit 12 war es endlich ENDLICH so weit. Ich durfte zum ersten Mal in ein Flugzeug steigen. Vor Aufregung bekam ich Magenkrämpfe. Aber das Land, in dem mich das Flugzeug sanft absetzte, heilte mich blitzartig. Athen und seine Menschen – das war die Kulisse meiner schönsten Träume. Noch Jahrzehnte später weiß ich, wie mein Athen damals gerochen hat: eine unwiederbringliche Mischung aus Souvlaki, Zweitaktsprit und Orangenblüten.

Immer wieder rieb ich mir die Augen: War ich tatsächlich hier? In dem lebendig gewordenen Geschichtsbuch, das mir die Antike an jeder Ecke zu Füßen legt? Das mir die Menschheitsgeschichte von Mykene über Epidauros bis zum Kanal von Korinth zeigt, als wäre ich in einer Zeitmaschine? Das mich auf Trauminseln wie Hydra und Poros anlegen und abheben lässt? Wie reich ist jeder Mensch, der in diesem Land leben darf? Wie unsagbar reich? Dachte ich damals. Heute weiß ich: Die meisten sind arm. Und werden ärmer. Finanziell. Nur das, was Griechenland und die Griechen im Herzen ausmacht, kann ihnen keiner nehmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.