über SMS
06/24/2014

Ill tw

von Guido Tartarotti

Keine SMS ist wichtig genug, um zu riskieren, dass sie mit "ill tw" endet.

Guido Tartarotti | über SMS

Vor einem Jahr veröffentlichten die Eltern eines Studenten aus Colorado dessen letzte SMS. Sie lautete (übersetzt): "Klingt gut, mein Lieber, bis bald ill tw". Die Buchstaben "ill tw" tippte er vermutlich zufällig, als er das Lenkrad verriss, um einem anderen Auto auszuweichen. Der Student war, durch das SMSen abgelenkt, auf die Gegenfahrbahn geraten und kam ums Leben.

Wer ein bisschen im Internet recherchiert, findet Hunderte SMSe, die im Auto geschrieben wurden, bevor der Absender zu Tode kam oder andere bei Unfällen tötete. Sie sind alle herzergreifend banal: "Bin gleich da" und Ähnliches. Ein Dokumentarfilm von Werner Herzog wiederum zeigt einen Mann, der drei Kinder tötete – weil er seiner Frau per SMS mitteilen wollte, dass er sie liebe.

Ob "Klingt gut, mein Lieber, bis bald" oder "Ich liebe dich", ob "Aber bitte diesmal ohne Kartoffelpüree" oder "Ich weiß genau , dass du mit dem Kurt-Pascal geschmust hast, du Kuh": Keine SMS ist wichtig genug, um zu riskieren, dass sie mit "ill tw" endet.

guido.tartarotti@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.