über Dickhäuter
07/10/2015

Der Dickhäuter

von Birgit Braunrath

Wer sich mit der FPÖ verpartnert, darf nicht glauben, dass ihm Rosen gestreut werden.

Birgit Braunrath | über Dickhäuter

Wer sich mit der FPÖ verpartnert, darf nicht glauben, dass ihm Rosen gestreut werden. Die Geschichte zeigt, dass man am besten unterirdisch zur Zeremonie geht und sich vorher eine Elefantenhaut wachsen lässt.

Nun weiß man, dass Hans Niessl ohnehin ein dermatologisches Parade-Exemplar der Dickhäuter-Spezies "Politiker" darstellt. Wie dick Niessls Haut tatsächlich ist, bewies der selbst ernannte Blauen-Dompteur gestern bei seiner Angelobung in Eisenstadt: Die öffentliche Kritik seines Noch-Parteikollegen, des scheidenden Landtagspräsidenten, nahm er cool zur Kenntnis; dessen anschließenden Protest-Partei-Austritt quittierte er mit: "Ich bin froh, das ist ein klarer Weg."

Auch die ständigen Häupl-Hiebe steckt der burgenländische Dickhäuter locker weg. Fast scheint es, als gefiele er sich in der Rolle des öffentlich Geprügelten – Hauptsache öffentlich. Da setzt er gleich noch einen Sager drauf und trötet: "Ich bin nicht Everybody’s Darling." Offensichtlich eine ironische Untertreibung und das Selbstverständnis eines Mannes mit Elefanten-Hornhaut.birgit.braunrath@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.