An alle Wahlempfehler

Die mit Abstand weiseste Wahlempfehlung lautet: ,Hände weg von Neuwahlen!'

Birgit Braunrath | über unnötige Empfehlungen vor der Wahl

Allen manischen, mahnerischen Wahlempfehlungs-Abgebern da draußen sei gesagt: Ihr Bemühen in Ehren. Doch seien Sie gewahr, dass Druck Gegendruck und erhobener Zeigefinger erhobenen Mittelfinger erzeugt. Der Nichtwisser folgt selten dem Besserwisser. Und denen, die nach neun Monaten Wahlkampf nicht wissen, wen sie wählen wollen, ist jetzt auch nicht mehr zu helfen.

Die mit Abstand weiseste Wahlempfehlung gibt übrigens der SPÖ-Bundesgeschäftsführer im heutigen KURIER-Interview ab. Sie ist überparteilich, grundvernünftig und absolut mehrheitsfähig. Sie lautet: „Hände weg von Neuwahlen!“

Danke. Das Land braucht jetzt weder Alt-, noch Neuwahlen, sondern höchstens eine neue Wortwahl. Darüber hinaus steht derzeit eventuell die Wahl an, ob Fichte, Tanne oder gar kein Baum. Sowie die Gewissensfrage, ob Vanillekipferln und Punsch dem Wahlzuckerl-verpickten Magen heuer zumutbar sind oder nicht. Sie können natürlich ein Wahlgeheimnis daraus machen. Aber die Entscheidung nimmt Ihnen keiner ab, die werden Sie selbst verdauen müssen.

( kurier.at ) Erstellt am 03.12.2016