© Austria

Kommentar

Das Austria-Problem: Viele Wichtigtuer im Hintergrund

Anders als bei manch anderem Verein sind bei den Wienern weniger die Fans das Problem, als die Gremien und der VIP-Klub.

von Alexander Strecha

12/06/2022, 04:00 PM

Wer √ľber die Austria berichtet, hat seit zwei Jahrzehnten gut gef√ľllte Notizb√ľcher. Nicht selten w√§hnt man sich dabei aber in einer Provinzposse mitten in der Gro√üstadt, vor allem aber gr√ľ√üt j√§hrlich das Murmeltier. Man dreht sich im Kreis. Anders als bei manch anderem Verein sind bei den Veilchen weniger die Fans das Problem, als vielmehr die Gremien und der VIP-Klub, die mit Verl√§sslichkeit f√ľr eine konstante Unruhe sorgen. Viele K√∂che verderben den Brei, viele Wichtigtuer und Mitredner blockieren den Fortschritt.

Wenn beispielsweise Pr√§sident Frank Hensel, der vom Fu√üball so viel Ahnung hat wie 99,9 Prozent der √∂sterreichischen Bev√∂lkerung von Atomphysik, im VIP-Klub seit einem Jahr immer wieder Stimmung gegen einen Trainer macht, dann darf sich die Austria nicht wundern, dass zwischenmenschlich Gr√§ben aufgehen. Wenn man Sponsoren vergrault, weil man Mails nicht beantwortet oder nicht zur√ľckruft, dann darf man nicht erstaunt sein, dass einem das Geld zwischen den Fingern zerrinnt.

In Zeiten der prek√§ren finanziellen Lage muss man jeden hofieren, der investieren m√∂chte. Anspruch und Stil, beides muss die Austria schleunigst neu definieren und sich in Demut √ľben. Und vor allem muss sie an einem Strang ziehen, weil es sonst keinen Ausweg aus dem Schlamassel geben wird.

Wir w√ľrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Das Austria-Problem: Viele Wichtigtuer im Hintergrund | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat