Markus Schruf: Vom „Probierer“ zum Profi

Pflichttermin in Wien: Der Fußballgelehrte (links) trifft seine Freunde im Café Anzengruber © Bild: Uwe Mauch

Ein anerkannter Fachmann, mit dem jetzt auch Inter Mailand kooperieren will.

Mag. Uwe Mauch | über Markus Schruf

Er war in Wien! Standesgemäß im Café Anzengruber, in dem man ihn – den „ Probierer“, „Gscherden“ aus St. Valentin – mit den süßen Intrigen der Wiener Austria vertraut machte. Pepi Hickersberger hatte die Erste, Pepi Argauer das Sagen, Rudi Flögel die U21; und Markus Schruf profilierte sich als Jugendleiter. Lang her. Heute fliegt der „Probierer“ zurück nach Brasilien. Als erster Österreicher, der ein Team in Rio gecoacht hat, anerkannter Fachmann, mit dem nun auch Inter Mailand kooperieren will.

Erstellt am 12.02.2015