© EPA/MAHMUT SERDAR ALAKUS

Mehr Platz
07/07/2022

Großbrand in Istrien: 35 Hektar Wald in wenigen Stunden abgebrannt

Zu dem Brand kam es in der Nähe von Novigrad. Die Bora erschwert den Löscheinsatz.

In Istrien ist es am Donnerstagabend zu einem Großbrand gekommen. Lokalisiert wurde dieser gegen 19 Uhr am Rande der Küstenstadt Novigrad, die sich zwischen den beiden beliebten Urlaubsorten Poreč und Umag befindet. 

Das Feuer sei laut der lokalen Feuerwehr auf offenem Gelände ausgebrochen. Erschwert wird der Löscheinsatz von der heftigen Bora, heißt es. "Wir gehen davon aus, dass das Feuer die ganze Nacht über gelöscht wird. Es weht eine starke Bora und es lässt sich im Moment schwer einschätzen, wann das Feuer lokalisiert werden kann. 86 Feuerwehrleute und 27 Feuerwehrfahrzeuge sind im Einsatz", erklärte der Feuerwehr-Kommandant Dino Kozlevac gegenüber dem Portal Glas Istre.

Seinen Angaben zufolge wurde durch den Brand niemand verletzt, denn das Feuer ist nicht in der Nähe von Wohngebieten. Ersten Schätzungen zufolge sind in nur wenigen Stunden 35 Hektar Wald abgebrannt. 

Gesperrte Wege

Die Polizei vermeldete, dass die Straße D-75 von Novigrad nach Antenal wegen dichten Rauchs gesperrt ist, der Verkehr wird auf die Landstraßen D-301 und D-44 umgeleitet. Aus der Richtung von Poreč wurde die Straße von Tar nach Antenal um 20:23 Uhr gesperrt, und die Umleitungsrouten sind ZC-5040 und ZC-5041 Tar-Kastelir-Vižinada-Ponte Porton.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare