Leben
11.09.2018

Tweet über US-Wirtschaftsleistung: Trump erfindet Obama-Zitat

In einem Tweet unterstellte Trump Obama ein Zitat, das dieser so nie geäußert hat.

"Präsident Trump würde einen Zauberstab benötigen, um ein Wirtschaftswachstum von 4% zu erreichen." Mit diesem Satz zitierte US-Präsident Donald Trump seinen Vorgänger am Montag in einem Tweet. In dem Beitrag teilte Trump das vermeintliche Zitat und führte anschließend aus, dass die Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts in den USA derzeit bei 4,2 Prozent liege. "Ich muss wohl einen Zauberstab haben, 4,2% und wir werden noch VIEL besser werden! Wir haben erst angefangen", schrieb er.

"Welchen Zauberstab besitzt du?"

Tatsächlich hat Obama die anfangs erwähnte Äußerung so nie getätigt. Paradoxerweise belegt das ein Videomitschnitt, den Trump selbst tags darauf postete. Der Clip zeigt Obama bei einer Rede im Programm des Senders PBS im Jahr 2016. Darin zweifelt er an, dass Trump zusätzliche Arbeitsplätze im Industriesektor schaffen werde. "Einige Arbeitsplätze aus der Vergangenheit kommen nicht mehr zurück. Und wenn jemand sagt, dass er alle diese Jobs zurückholen wird, dann frage ich mich, wie genau er das machen will. Was willst du tun? Welchen Zauberstab besitzt du?", sagt Obama wörtlich. Vom Bruttoinlandsprodukt spricht er nicht.

In der Originalfassung der Ansprache, die von Trump in gekürzter Form geteilt wurde, spricht Obama außerdem davon, dass Arbeitnehmer entsprechend der derzeitigen und künftigen Anforderungen des Arbeitsmarktes geschult werden müssen. Den von Trump vorgeschlagenen "besseren Deal" zur Schaffung von Arbeitsplätzen verstehe er nicht.

100 statt 10

Das falsch wiedergegebene Zitat ist nicht der einzige Fauxpas, der Trump zu Wochenbeginn unterlaufen ist. Von seinem Wirtschaftsberater Kevin Hassett musste sich das Staatsoberhaupt für einen weiteren fehlerhaften Tweet korrigieren lassen. Trump hatte am Montag auch getwittert, die Wachstumsrate des Bruttoinlandsprodukts in den USA sei erstmals seit mehr als 100 Jahren höher als die Arbeitslosenquote. Bei einer Pressekonferenz des Weißen Hauses erklärte Hassett später, dies sei nicht zutreffend.

Trump habe bei der Jahreszahl eine Null zu viel hinzugefügt. "Sie müssen den Präsidenten fragen, wo diese Zahl herkommt", sagte er. "Die korrekte Zahl lautet zehn Jahre." Das Weiße Haus sei immer dankbar für Hinweise auf Fehler bei den eigenen Angaben, sagte Hassett. Näher wollte er sich zu dem Fehler seines Chefs aber nicht äußern. Hassett, der Vorsitzender des Rates der Wirtschaftsberater ist, fügte hinzu: "Ich bin nicht der Vorsitzende des Rates der Twitter-Berater."

Trump war in der Vergangenheit wiederholt nachgewiesen worden, dass er per Twitter Unwahrheiten verbreitete. Im Juni zum Beispiel hatte er in einem Tweet behauptet, die Kriminalität in Deutschland sei durch die Flüchtlingskrise insgesamt deutlich gestiegen. Tatsächlich ist die Zahl der Straftaten in Deutschland zwischen 2014 und 2017 jedoch gesunken.