Klettertour auf dem Glasdach des Münchner Olympiastadions.

© münchen tourismus/Stefan böttcher

Leben Reise
11/30/2021

Eine Klettertour über das gläserne Stadiondach in München

2022 feiert München mit einer Europameisterschaft das 50-jährige Jubiläum des Olympiaparks. Der KURIER begab sich auf eine olympische Klettertour.

von Maria Gurmann

Fein säuberlich liegt die Kletterausrüstung aufgelegt bereit. Nicht für eine Bergbesteigung, nein, heute wandern die acht Besucher des Olympiaparks auf den Gipfel des Acrylglas-Daches des Stadions. „Wie viel wiegst du?“, fragt der Kletterprofi. Eine möglichst ehrliche Antwort erwartet er. Das sei auch im eigenen Interesse der Teilnehmer. Denn am Ende der Tour fliegen die Mutigen unter ihnen mit dem Flying Fox in vierzig Meter Höhe über das Stadion. Und wer da zu wenig Gewicht hat, bleibt in der Mitte hängen. Also packt er neben Karabinern und Seilen, je nach Bedarf, auch noch ein Gewicht in den Rucksack.

Gut gesichert steigt die Gruppe auf dem schmalen Gittersteig empor. Der junge, sportliche Guide erzählt von der Geschichte dieser revolutionären Dachkonstruktion, die 1972 für die Olympischen Sommerspiele in München gebaut wurde. „Stellt euch vor, Ende der 60er-Jahre, ohne Computerberechnungen oder -simulationen, wurde ein Dach konstruiert, von dem alle Ingenieure der Welt es nicht für möglich hielten, dass es wirklich stehen kann. 75.000 Quadratmeter groß, mit Spannweiten von über hundert Metern, das kann nicht funktionieren.“ Es kann. Und das seit fünfzig Jahren. Mittlerweile ist es ein Wahrzeichen der bayerischen Hauptstadt und denkmalgeschützt.

Vorreiter für Erdbebengebiete

Wie ein Spinnennetz werden die Stahlseile (insgesamt 436 Kilometer lang), zwischen denen die Acrylgläser befestigt sind, von Pylonen außerhalb des Stadions gezogen. Das Dach übersteht Wind und Wetter, trägt mindestens fünf Meter hohe Schneewechten und ist beweglich. Davon dürfen sich die Besucher hüpfend überzeugen. „Die Scheiben sind mit Gummipuffern befestigt, die flexibel sind. Das ist heute der Standard für Hochhauskonstruktionen in Erdbebengebieten“, erklärt der Guide.

Der Spaziergang durch den Park zum Olympiadorf sorgt nach dem Flug übers Stadion für den Adrenalinabbau. Birgit Stempfle, die jeden Winkel Münchens kennt, erzählt von den Bauplänen. „Nach den pompösen Nazispielen von 1936 wollte man bewusst weg von der Monumentalität. Die Spielstätten und das Dorf sind in den Landschaftspark mit Hügeln und Wiesen eingebettet. Die Stadien sind nach unten gebaut, wie griechische Amphitheater, das Acrylglasdach ist luftig.“

In den bunt bemalten Minibungalows wohnten 1972 die Athletinnen, in den Apartmenthäusern die Athleten. Dort fand der tragische Terroranschlag auf israelische Sportler statt. Heute sind es Wohnungen für Studenten. Architekturstudentin Sharina zieht gerade aus ihrem Bungalow aus. Wir haben Glück. Gastfreundlich führt sie durch ihr zweistöckiges Reich mit Balkon: auf siebzehn Quadratmetern alles da, wie im Puppenhäuschen.

Tipps

Wohnen im Jams Hotel In Haidhausen hat sich das kleine Boutiquehotel ganz dem Thema Musik und Vinyl verschrieben. An der Rezeption werden Schallplatten verliehen,  die die Gäste auf dem Plattenspieler, der in jedem Zimmer steht, abspielen können.  Bilder von Musik- legenden zieren die Wände, die Bar ist mit alten LPs dekoriert. Unbedingt eine Tour auf  Münchens Bikerouten mit den hoteleigenen Fahrrädern machen! 140 €/p. P./N.

Baumriese In der Winzererstraße, Schwabing West, gibt es einen alten riesigen Baumstamm. Unscheinbar liegt er neben einer Einfahrt. Der Baumriese, ein Makoré-Stamm, ist ein Naturdenkmal aus Afrika:  Elf Meter lang und  achtzig Tonnen schwer. Zu sehen auf der  Nord-Süd Stadtwanderung vom Olympiapark bis zur Universität. muenchen.travel/artikel/stadt-viertel/stadtwandern-muenchen-nord-sued

Klimafreundliche Anreise Mit den ÖBB von Wien nach München in circa vier Stunden.

Zeltdachtour  Klettertour auf dem Olympiastadion kostet 43,- €/Erwachsene, 33 €/Kinder 10–15 Jahre und Studenten, mit Flying Fox 78 €, Dauer 90 bis  120 Minuten, Termine und Buchung unter touren-olympiapark.de 

Stadtwanderung 1. Etappe Nord-Süd von der BMW Welt über Olympiapark, Schwabing, Alter Nord- friedhof, Maxvorstadt bis zur Universität, circa neun Kilometer,  muenchen.travel

Viertelliebe-Führung 
– Unbekannte Stadtteile und ihre Geschichte, erzählt von Birgit Stempfle. Verschiedene Führungen durch Stadtviertel.
– Rasten in Haidhausen: Café Noel, mediterrane Küche und französisches  Gebäck.

Sportevent European Championships Munich 2022. Von 11. bis 21. August 2022 kämpfen Europas beste Athletinnen und Athleten in den Sportarten Beachvolleyball, Kanu, Klettern, Leichtathletik, Radsport, Rudern, Tischtennis, Triathlon und Turnen um die begehrten Goldmedaillen. munich2022.com 

Auskunft einfach-muenchen.de

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.