© TVB Weissensee

freizeit Reise
12/20/2020

Weißensee, der schönste Natur-Eislaufplatz

Auf langen Kufen über den Weißensee in Kärnten gleiten oder mit dem Schlitten über den gefroren See fahren.

von Maria Gurmann

Nummer eins in Sachen Eislaufen in Kärnten ist der Weißensee, mit sechseinhalb Quadratkilometer die größte beständig zufrierende und präparierte Natureisfläche Europas. Legendär: Die alternative holländische 11-Städte-Tour, die jedes Jahr (Covid-19-bedingt wieder im Jahr 2022) an die 5.000 Holländer nach Kärnten zieht. Da die niederländischen Grachten nicht mehr zufrieren, tragen sie hier ihre Marathon-Wettbewerbe aus.

Damit die Voraussetzungen passen, ist der Eismeister Norbert Jank mit seinem Team im Einsatz. Seine Arbeit beginnt, sobald sich auf dem See eine Eisschicht bildet. In den Plan mit den Seeabschnitten zeichnet er die Fläche ein, die über Nacht zugefroren ist, und schreibt das Datum dazu. Wenn der Wetterbericht Schneefall ansagt, prüft er, wo der Schnee geräumt werden muss. Wenn das Eis noch dünn ist (acht Zentimeter), beginnt er, mit den leichten Quads mit Spezialpflügen den Schnee zu räumen. Mit Fichtenzweigen markiert er die Stellen, auf denen er fahren kann, ohne einzubrechen.

Wenn das Eis stärker wird (dreizehn Zentimeter), fahren sein Sohn und er mit ihren alten, selbst zu Schneepflügen umgebauten Autos aufs Eis. „Drei Autos haben wir bisher versenkt“, sagt der 71-jährige gelernte Schlosser und lacht. Passiert ist nichts, weil das Auto langsam sinkt. „Ich steige aus, schmeiß’ die Sachen raus und mache das Fenster zu. Das dauert Minuten, dann sauft es ab.“ Die Autos werden geborgen, Öl trete durch den Druck keines aus. Um die alten Rostschüsseln sei es nicht schade, denn die wären für den Straßenverkehr eh nicht mehr zugelassen. Die Janks sind angstbefreit. Das Eis ist ihr Leben. Ist das Eis dick genug (circa achtzehn Zentimeter), werden die Eislaufbahnen (bis 25 Kilometer) mit den großen Maschinen geräumt.

„Zu Kathrein friert der See zu“, sagt Jank, das sei eine alte Bauernweisheit, die sich jedes Jahr aufs Neue bestätige. Um den 25. November (Kathrein) beginnt sich auf dem kleinen Westteil des Weißensees eine dünne Eisschicht zu bilden. Von Mitte Dezember bis Anfang März tummeln sich auf der bis zu fünfzig Zentimeter dicken Eisdecke Eissportler, Pferdeschlitten und Winterwanderer. Auf einer freigeschaufelten Fläche spielen Kinder Eishockey, auf der anderen schießt eine fröhliche Gruppe Eisstöcke ins Zielfeld Richtung Daube. Eismeister Norbert Jank sorgt mit seinem Team für die Pflege der Eishockeyplätze, die Vierhundert-Meter-Rundbahn für Eisschnellläufer und die Eisstockbahnen. Besonders märchenhaft ist es, wenn kein Schnee liegt, der See wie eine Glasplatte zugefroren ist und sich die Berge in ihm spiegeln, auf den langen Kufen über das Glatteis zu schweben. Für Spiegeleis, auch Kerneis genannt, braucht es Trinkwasserqualität. Wenn das zufriert, kann man drei bis vier Meter in die Tiefe schauen. Wegen der Sonneneinstrahlung wird das Eis allerdings von Tag zu Tag matter.

Tipps

Eislaufen: Kostenlos ist  die Benützung der Eisfläche für Nächtigungsgäste. Tagesgäste: 7 €/Person, Leih-Eislaufschuhe:  Skatingschuh mit Schnelllaufkufe bei alpensport.at/rent-service
Wohnen: Hotel & Chalets Regitnig in Techendorf mit Saunahaus  am Ufer.

Fatbike: Mit dem Rad durch den Schnee  rund um den See und übers Eis, weissensee-aktiv.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.