Leben
11.05.2017

Fatshaming im Netz: "Er liebt dich, obwohl du fett bist?"

Beleidigungen, die auf das Äußere abzielen, sind im Internet gang und gäbe. Eine US-amerikanische Schülerin wehrte sich nun gegen die Hetze.

In den USA markiert der Abschlussball, die sogenannte Prom Night, das Ende der High-School-Jahre. Damit ist der Event für Schüler und Schülerinnen etwas ganz Besonderes. Auch das High-School-Pärchen Madison und Tre konnte den Ball der Bälle kürzlich kaum noch erwarten. Voller Vorfreude postete Madison noch vor der Prom Night Bilder eines gemeinsamen Shootings auf Twitter. Die Bilder zeigen die beiden Jugendlichen in Abendgarderobe: Madison trägt ein pinkes Paillettenkleid, Tre einen schwarzen Smoking mit farblich passender Fliege.

"Wow, er liebt dich, obwohl du fett bist"

Doch der Glückmoment des Pärchens sollte nicht lange andauern, denn auf Twitter reagierte eine Nutzerin, die ihren Account mittlerweile gelöscht hat, mit den Worten "Wow, er liebt dich, obwohl du fett bist" auf den Beitrag. Die Schülerin machte einen Screenshot der Beleidigung und postete diesen auf ihrem Profil. Dazu schrieb sie: "Ich verstehe nicht, wie man gemein zu jemandem sein kann, den man nicht einmal kennt."

Auch ihr Freund meldete sich via Twitter zu Wort: "Du bist nicht fett, Süße. Gott hat dich nur für mich gemacht. Du bist perfekt", twitterte er. Für seinen Tweet erhielt er 30.000 Retweets und knapp 65.000 Likes.

Eine Handvoll User machten den jungen Mann darauf aufmerksam, dass dick zu sein kein Makel sei und auch korpulente Menschen schön sind. Um seine Botschaft zu präzisieren und auf die Kritik zu reagieren, zwitscherte Tre einen Folgetweet: "Jeder Mensch ist schön! Gott hat uns nach seinen Vorstellungen gemacht und er macht keine Fehler!"

CBS 4 Indy, einem regionalen TV-Sender, sagte Madison: "Ich will einfach, dass die Menschen die Macht der Worte verstehen." Man könne nicht "hinter dem Computer-Bildschirm sitzen und sagen, was man will", weil die Aussagen enorme Auswirkungen auf andere haben können.