Leben
01.12.2017

Indien: Mann wegen stinkender Socken verhaftet

In Indien wurde ein Mann, dessen stinkende Socken in einem Bus einen Streit auslösten, festgenommen.

Wie die Polizei der BBC mitteilte, kam es in der indischen Hauptstadt Delhi zu dem Vorfall, nachdem sich der Mann namens Prakash Kumar im Bus seiner Schuhe und Socken entledigt hatte.

Den Polizeiangaben zufolge sei der Gestank der Socken derart bestialisch gewesen, dass andere Passagiere den 27-Jährigen baten, diese in seiner Tasche zu verstauen oder wegzuwerfen. Als sich der junge Mann weigerte, entbrannte eine hitzige Diskussion, die darin endete, dass der Busfahrer an einer Polizeistation anhalten musste. Die Passagiere reichten noch an Ort und Stelle Beschwerde wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses gegen den Mann ein.

In einem Bericht der Hindustan Times wird Prakash Kumar zitiert, dass seine Socken gar nicht gestunken und die anderen Passagiere "ohne Grund" einen Streit mit ihm angefangen hätten. Der BBC bestätigte die Polizei, dass Kumar schließlich gegen Kaution freigelassen wurde.