© Highwaystarz-Photography/iStockphoto

Leben
09/05/2019

Wie leicht können Eltern eine Bio-Schuljause zusammenstellen?

Das gesunde Angebot ist nicht groß, zeigt der Greenpeace-Test. Supermarktketten bieten Eltern unterschiedlich viel Auswahl

von Daniela Davidovits

Am liebsten greifen Kinder gegen den Hunger zwischendurch zu Süßem. Verantwortungsbewusste Eltern bemühen sich, ihnen etwas Nahrhafteres anzubieten wie gesunde Jausen. Ganz besonders fürsorgliche Eltern greifen im Supermarkt wenn möglich zu Bio-Snacks.

Zum Schulbeginn hat Greenpeace getestet, ob Bio-Produkte für die Schuljause wie Weckerl, Aufstrich und Obst in Österreichs Supermärkten erhältlich sind. Das erfreuliche Ergebnis: Fast alle Produkte für eine gesunde Bio-Jause können im Supermarkt gekauft werden. Auch stammen die getesteten Produkte mehrheitlich aus Österreich.

Testsieger bei der "Gesunden Schuljause" ist Billa, Platz zwei und drei belegen MPreis und Merkur. Bewertet werden die Faktoren "Bio im Warenkorb", "Produktion und Herkunft" sowie Bio-Anteil für fünf Sortimente.

„Bei der Schuljause auf Bio-Zutaten zu achten ist in doppelter Hinsicht sinnvoll: Bio ist nicht nur gesünder, sondern auch besser für unsere Umwelt und die Zukunft unserer Kinder“, erklärt Gundi Schachl, Sprecherin bei Greenpeace Österreich. Im Schnitt finden sich gut 80 Prozent der getesteten Jausenprodukte in Bio-Qualität in den Supermärkten. Greenpeace empfiehlt Eltern auch, möglichst Regionales der Saison zu kaufen (hier finden Sie einen Saison-Überblick).

Das Angebot zwischen den Supermärkten schwankt allerdings beträchtlich. So sind bei Billa, MPreis, Merkur und Spar mehr als 90 Prozent bio, bei PennyMarkt nur 47 Prozent. Punkten konnten die Supermärkte bei der Herkunft der Produkte im Warenkorb: Im Schnitt sind 73 Prozent aus österreichischen Zutaten hergestellt.

Doch insgesamt gibt es bei den Supermärkten im Bio-Bereich noch viel zu verbessern: Oft werden nur einzelne Bio-Produkte angeboten, in den Sortimenten fehlen die Auswahlmöglichkeiten. Auch sind Bio-Produkte noch immer nicht überall erhältlich. So ist zum Beispiel Baguette in drei Supermärkten nicht in Bio-Qualität zu finden.

„Nur einzelne Bio-Produkte anzubieten, reicht nicht. Es muss in allen Produktgruppen möglich sein, zwischen mehreren Bio-Produkten zu wählen. Und zwar quer durchs gesamte Sortiment und in allen Supermärkten“, fordert Schachl. Greenpeace fordert darum einen höheren Bio-Anteil – quer durchs Sortiment und in allen Supermärkten.

Um seine Unabhängigkeit zu wahren, nimmt Greenpeace bewusst keine Unterstützung von Firmen an. Unter dem Titel „Nachhaltigkeit im Test“ nimmt der Greenpeace-Marktcheck regelmäßig das Sortiment des österreichischen Einzelhandels unter die Lupe. Greenpeace veröffentlicht regelmäßig ein Ranking der größten Supermarktketten in Österreich.

Zehn Tipps für eine gesunde Schuljause

- Ein gutes Frühstück und eine gesunde Jause sind die Basis für den Schulalltag

- Gemüse ist ein unverzichtbarer Bestandteile der Schuljause

- Obst zum Naschen ist die beste Zwischenmahlzeit

- Dunkles Brot mit und ohne Körner hat mehr Ballaststoffe als Weißbrot

- Schokolade, Kekse und Mehlspeisen sind Süßigkeiten und nur hin und wieder zu genießen

- Fastfood hat viel „leere“ Kalorien und enthält viel Fett

- Fleisch und verarbeitete Fleischprodukte, wie Schinken und Wurst sollten nur in Maßen genossen werden

- Pflanzliche Lebensmittel wie Drinks und Aufstriche sind gute Alternativen zu Milch und Käse

- Obstsäfte enthalten viel Zucker: am besten verdünnt und ein kleines Glas trinken

- Der beste Durstlöscher ist Wasser.