Leben
03.12.2018

George H. W. Bush: So trauert Hund Sully um sein totes Herrchen

Der Assistenzhund Sully, der dem Ex-Präsidenten im Alltag helfen sollte, hat sogar ein eigenes Instagram-Konto.

Der Assistenzhund des verstorbenen Ex-Präsidenten George H. W. Bush hat seinem Herrchen die letzte Ehre erwiesen. Bushs Sprecher Jim McGrath teilte am Montag ein Bild auf Twitter, auf dem der Hund vor dem Sarg Bushs ruht. Dazu schrieb er "Mission erfüllt".

Bush war am Freitag im Alter von 94 Jahren in seinem Haus in Houston gestorben (mehr dazu hier). Er litt an Parkinson. Der Labrador-Retriever mit dem Namen "Sully" war sein "Service Dog". Nach einem Bericht der Washington Post half er dem Ex-Präsidenten etwa dabei, heruntergefallene Gegenstände aufzuheben oder Türen zu öffnen und zu schließen. "Sully" ist so prominent, dass er ein eigenes Instagram-Konto hat.