Der Brief von Sophie an Donald Tusk.

© Instagram/donaldtusk

Leben
03/14/2019

"Sollten Freunde sein": Mädchen schreibt Brexit-Brief an EU-Ratspräsident

Die sechsjährige Sophie hat Angst vor dem Brexit. In einem Brief wandte sich das Kind vertrauensvoll an EU-Ratspräsident Tusk.

"Ich habe Ihnen ein Einhorn gezeichnet": Mit diesen Worten beendet Sophie ihren Brief an EU-Ratspräsident Donald Tusk. In dem Schreiben der Sechsjährigen geht es aber keinesfalls um Fabelwesen. Es geht um den Brexit. Denn Sophie ist Britin – und offenbar glühende Europäerin.

"Wir sollten Freunde sein"

In ihren Zeilen an Tusk drückt sie ihre Bestürzung ob des Austritts Großbritanniens aus der EU aus. "Lieber Herr Tusk, ich lebe in Großbritannien. Ich weiß, dass wir die EU verlassen müssen. Aber ich finde, wir sollten Freunde sein", schreibt sie. Und: "Könnte ich ein signiertes Foto von Ihnen für mein Europa-Buch haben?"

Sophies Worte haben Donald Tusk offenbar direkt ins Herz und bei der Netzgemeinde einen Nerv getroffen.

Tusk teilte am Mittwoch ein Bild des Briefs auf seinem Instagram-Account. "Wir werden immer Freunde sein, Sophie", schrieb er zusammen mit einem Herz-Emoji dazu. Das Posting verbreitete sich binnen weniger Stunden rasant im Internet. Über 25.000 Mal wurde es bisher bereits gelikt.