© Youtube/Screenshot/ABC

Verpatzte Aktion
10/19/2016

Kuss für Kind: Trump versucht Image-Politur

Bei einer Versammlung in Green Bay im US-Bundesstaat Wisconsin holte Trump ein Mädchen auf die Bühne und versuchte es auf die Wange zu küssen. Dieses reagierte verstört.

Donald Trump versucht derzeit offenbar sich selbst wieder ins rechte Licht zu rücken. Nachdem in den vergangenen Wochen der Vorwurf des Sexismus gegen den republikanischen Präsidentschaftskandidaten immer lauter und evidenter wurde, wagte der Immobilienmilliardär nun bei einer Wahlkampfveranstaltung einen taktischen Schachzug. Als wirklich gelungen kann man diesen nicht bezeichnen.

Was ist passiert?

Als Trump in der Stadt Green Bay eine Rede hielt, fiel dem 70-Jährigen offenbar ein junges Mädchen im Publikum auf. Nachdem er das afro-amerikanische Kind während seines Vortrags mehrmals "wunderschön" nannte, holte er es schließlich auch zu sich auf die Bühne.

Nachdem er das Mädchen auf den Arm nahm und es "Hallo" und einige andere Worte ins Mikrofon sagte, küsste Trump das Kind kurz auf die Wange. Unmittelbar danach folgte ein zweites Bussi, welches das Mädchen jedoch prompt verweigerte, der Kopf wegdrehte und sich aus seiner Umarmung zu winden versuchte. Trump ließ daraufhin von dem Kind ab.

Ein Video des TV-Senders ABC zeigt den genauen Ablauf der Szene:

Auch auf Twitter kursieren zahlreiche Postings zu dem Vorfall:

Trumps öffentliche Patzer

Trumps Aussagen über Frauen und seine allgemeine Haltung der weiblichen Bevölkerung gegenüber sind mittlerweile zum wahlkampfdominierenden Thema geworden. Immer mehr Menschen werfen ihm Sexismus und Chauvinismus vor. Neben zahlreichen Enthüllungen, darunter Videomaterial sowie Aussagen von Frauen die laut eigenen Angaben von Trump sexuell genötigt oder gar vergewaltigt wurden, verstrickt sich der Immobilienmilliardär durch seine öffentlichen Aussagen immer öfter in Kontroversen.

Auch sein Umgang mit Kindern wird von vielen kritisch gesehen. So tauchte kürzlich beispielsweise ein Video auf, in dem sich Trump fragwürdig gegenüber einem kleinen Mädchen äußert. Im Juli machte zudem ein Clip die Runde, der zeigt, wie der Unternehmer zwei Babys im Arm hält, die nach seinen Küssen auf den Kopf zu weinen beginnen.