Leben
29.03.2017

Satire? Daily Show eröffnet Bibliothek für Trump-Tweets

Via Presseaussendung ließ man die Öffentlichkeit wissen, dass die Eröffnung der Bibliothek für Juni geplant ist.

Donald Trumps Social-Media-Nutzung ist faszinierend und bizarr zugleich. Noch nie hat ein US-Präsident das Medium Twitter auf eine derart unkonventionelle Art und Weise genutzt. Trump ist eben in vielerlei Hinsicht anders.

Um Trumps Tweets für die Nachwelt festzuhalten, wird es in New York eine Bibliothek geben, in der man sämtliche Postings des US-Präsidenten nachlesen kann. Ins Leben gerufen wurde diese von der US-amerikanischen Nachrichtensatiresendung The Daily Show.

"Die 'Daily Show with Trevor Noah' ehrt den aktuellen Präsidenten mit der ' Donald J. Trump Presidential Twitter Library'" heißt es in einer Aussendung. Die Bibliothek werde das "liebste Kommunikationsmedium des Präsidenten" zur Schau stellen: seinen Twitter-Feed.

Scherz oder Satire?

Die Bibliothek, die physisch zugänglich sein wird, soll noch im Juni dieses Jahres im Big Apple eröffnen und kostenlos sein. Mit einem Augenzwinkern wird in der Mitteilung hinzugefügt, dass die Bibliothek derart "fantastisch" sein werde, dass sie einem schnell auf die Nerven gehen und daher "bereits wenige Tage später schließen wird". Offenbar wird der Leseraum also nur für kurze Zeit zugänglich sein.

Mittels Voting ermittelt die Daily Show derzeit auch ein Ranking Trumps bester Tweets. Wie die Huffington Post berichtet, könnte die Aktion damit in Verbindung stehen.