Johan Botha.

© APA/ORF/Ali Schafler

Comeback
06/18/2016

Startenor Johan Botha singt wieder

Nach einer krankheitsbedingten Pause kehrt Botha auf die Opernbühne zurück.

von Gert Korentschnig

Es war wohl sein allerwichtigster Auftritt: Startenor Johan Botha sang in Budapest im Rahmen des Wagner-Festes die Partie des Siegmund in Richard Wagners "Walküre". Fast auf den Tag genau sieben Monate nach seinem Rückzug kehrte der gebürtige Südafrikaner und in Wien lebende Sänger damit auf die Bühne zurück – mit einer Partie, in der er auch schon bei den Bayreuther Festspielen und an anderen Häusern gefeiert wurde.

Botha hatte aufgrund einer schweren Erkrankung alle Auftritte absagen müssen, zuletzt auch die Partie des Calaf bei der "Turandot"-Premiere an der Wiener Staatsoper. Nun feierte er nach Überwindung seiner Krankheit ein triumphales Comeback unter Dirigent Adam Fischer. Die nächsten Auftritte sind an der Bayerischen Staatsoper geplant: In "Turandot" im Rahmen der Münchner Opernfestspiele am 7. und 10. 7. Nach der Sommerpause wird er mit "Turandot" und "Aida" auch wieder in die Wiener Staatsoper zurückkehren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.