Zoë: "Ich weiß auch nicht genau, womit ich das alles verdient habe"

© Deleted - 1710816

Interview
05/10/2016

Beim Publikum beliebt: Zoë rockt Stockholm

Mit ihrem Song "Loin d’ici" hat sich Zoë für das Finale am 14. Mai qualifiziert.

von Philipp Wilhelmer

Die wichtigsten Fakten zum diesjährigen Song Contest:

  • Dieses Jahr findet der 61. Songcontest statt
  • Das zweite Halbfinale findet am 12. Mai statt
  • Das Finale wird am 14. Mai ausgetragen
  • Pro Halbfinale können sich jeweils 10 Ländern qualifizieren
  • Fix gesetzt sind die "Big Five" (Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich und Spanien) und der Gastgeber Schweden
  • Rumänien wurde dieses Jahr von einer Teilnahme ausgeschlossen, Grund: Fernsehsender TVR hat zu viele Schulden
  • Zoë ist die Tochter von Christof Straub, dem Gründer der österreichischen Band "Papermoon"

Die junge Sängerin strafte die Wettbüros Lügen: Gemeinsam mit Aserbaidschan, Russland, Niederlande, Ungarn, Kroatien, Armenien, Tschechien, Zypern und Malta überstand sie das erste Semifinale.

Mitfavorit Island schied aus (die genauen Platzierungen werden noch nicht bekannt gegeben). Am Donnerstag werden beim zweiten Semifinale zehn weitere Finalisten gewählt.

Details zum Halbfinale

SWEDEN-ENTERTAINMENT-EUROVISION-SONG-CONTEST

SWEDEN-ENTERTAINMENT-EUROVISION-SONG-CONTEST

Austria's ZOE performs 'Loin d'ici' during the fir…

First Semi-Final - 61st Eurovision Song Contest

Armenia's Iveta Mukuchyan performs 'LoveWave' duri…

Russia's Sergey Lazarev performs 'You Are The Only…

Czech Republic's Gabriela Guncikova performs 'I St…

Cyprus's Minus One performs 'Alter Ego' during the…

Croatia's Nina Kraljic performs 'Lighthouse' durin…

The Netherlands's Douwe Bob performs 'Slow Down' d…

First Semi-Final - 61st Eurovision Song Contest

San Marino's Serhat, center, performs 'I Didn't Kn…

Marathon

Das nette Mädchen zeigte den Schweden, wie man Party macht:

Österreichs ESC-Kandidatin Zoë Straub
fegte vor dem Song Contest über rote Teppiche, rockte im Euroclub und absolvierte den Marathon vor der Show wie ein Vollprofi. Und die ESC-Fangemeinde, die vor Ort zwischen Eurovillage und zahlreichen Nebenevents voller Enthusiasmus pendelt, trägt sie auf Händen: "Wo immer sie auftaucht, jubeln die Menschen", erzählt ein Begleiter anerkennend. Jüngstes Highlight: Zoë erklomm Sonntagnacht spontan die Bühne im Euroclub und gab außerplanmäßig "Loin d’ici" zum Besten. Als die Musik aus ist, stimmt sie spontan eine A-Cappella-Version an und der Ganze Saal singt mit: "On chante, on chante ..."

Keine Einbildung

Tags darauf ist Zoë wieder putzmunter und versucht den Eindruck zu zerstreuen, sich auf den Rummel etwas einzubilden: "Ich habe natürlich höflich gefragt, ob ich spontan singen darf", erzählt sie dem KURIER über ihren Auftritt. "Ich weiß auch nicht genau, womit ich das alles verdient habe, aber ich bin wahnsinnig dankbar. Das Publikum macht immer die halbe Miete aus: Wenn du siehst, dass das Publikum dich mag, kannst du dich mehr fallen und treiben lassen von der Musik."

Zoës Chancen vor dem Seminfale? "Es ist schwierig zu sagen: Von den Fans werde ich durch das Ganze getragen. Andererseits schauen die Wettquoten nicht so rosig aus." Den Stress zwischen spätnächtlicher Party und Proben samt Interviewmarathon steckte sie bisher gut weg, Euroclub hin, Red Carpet her. "Ich durfte auch immer ausschlafen", grinst Zoë.

Erste Termine gab es für sie erst ab 13.00 Uhr. Den Semifinaltag beging sie erstaunlich simpel: "Ich werde auf jeden Fall Haare waschen und eine Gesichtsmaske auflegen", erklärte sie. Und merkte wohl selbst, dass sie wie eine Tiefstaplerin klingt. "Total spektakulär", setzte sie lachend nach. Bei der Frage, was sie am Sonntag macht, wenn alles vorbei ist, kehrt endgültig wieder das nette Mädchen zurück, das gerade Matura gemacht hat: "Ich weiß es noch nicht. Einmal nach Wien zurückfahren und meine Katze umarmen."

Minimalistisch

Ihre Bühnenshow beschreibt die Wienerin folgendermaßen: "Es ist alles minimalistisch, aber doch bunt und wir wollen eine Geschichte erzählen und kurz in eine andere Welt entführen. In eine schöne Traumwelt, in der man glücklich sein kann."

Zu den großen Erlebnissen im kurzen Song-Contest-Rausch gehört ein Treffen mit ABBA-Gründer Björn Ulvaeus, der Zoë einen Rat nach ihrem Geschmack gab : ",Genieße jeden Moment hier‘. Diesen Rat nehme ich mir auf jeden Fall zu Herzen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.