Gut vorbereitet ins Finale: Lil Zoo.

© © Little Shao/Red Bull Content Pool  

Kultur
11/25/2020

Breakdance-Weltfinale in Salzburg: Lil Zoo setzt auf Heimvorteil

Am Samstag treten in Salzburg die weltbesten B-Boys und B-Girls gegeneinander an. Lil Zoo will für Österreich seinen zweiten Titel holen.

von Marco Weise

Die 17. Auflage des Red Bull BC One World Finales, dem größten und prestigeträchtigsten Breakdance-Einzelwettbewerb der Welt, findet am Samstag, den 28. November erstmals in Salzburg statt. Unter den acht besten B-Boys und B-Girls der Welt sind auch zwei österreichische Hoffnungsträger. Lil Zoo und Sina werden ab 20 Uhr um den begehrten Titel kämpfen. Coronabedingt kann man sich die Wettkämpfe, die im Hangar-7 ausgetragen werden, ausschließlich via Livestream ansehen (Links dafür finden Sie am Ende des Artikels).

Anlässlich des "Finale dahoam" haben wir Lil Zoo zum Interview gebeten. Der in Innsbruck lebende und trainierende B-Boy aus Marokko hat für Österreich 2018 seinen ersten Titel gewonnen.

KURIER: Es ist das erste Red Bull BC One World Final in Österreich. Was bedeutet Ihnen das?  
Lil Zoo: Für mich ist es etwas Besonderes. Es gibt mir sehr viel Motivation. Ich fühle mich hier zu Hause, werde keinen Jetlag haben und muss mich bei der Anreise aus Innsbruck nicht stressen.

Es ist ein Finale ohne Publikum. Wie gehen Sie damit um?
Es macht mir nichts aus, ohne Publikum zu tanzen, weil es mich weniger stresst. Denn wenn das Publikum jubelt, möchte man immer mehr, leider oft zu viel. Und dabei vergisst man, seinen Plan durchzuziehen.

Wie bereiten Sie sich auf das Finale vor? 
Ehrlich gesagt, trainiere ich immer. Wenn man in der Weltspitze angelangt ist, muss man immer für einen Wettkampf bereit sein. Ich denke, dass ich dieses Jahr genügend Zeit hatte, mich von einer Verletzung zu erholen. Ich konnte wieder verstärkt Ausdauer und schwere Moves trainieren. 

Beim Finale in Mumbai 2019 waren Sie nicht ganz fit. Wie geht es dem Rücken?
Ich fühle mich definitiv anders. Mein Körper ist noch nicht bei 100 Prozent. Mein Rücken ist noch immer verletzt, mein Bein auch, aber ich habe gelernt, damit besser umzugehen. Dieses Mal hatte ich Zeit, mein Training zu verändern, nicht so wie letztes Jahr. Heuer mache ich die Moves, die mir nicht im Rücken und Bein wehtun. Ich fühle mich gut.

Was sind die größten Hindernisse auf dem Weg zum zweiten Titel?
Das einzige Problem sind die Verletzungen, aber dieses Jahr bin ich so bereit, wie nie zuvor. Ich kann es kaum erwarten, um es am Samstag zu zeigen.  

Was unterscheidet Sie von den anderen B-Boys?
Meine Story. Ich komme von einem anderen Ort, ich trainiere anders, ich tanze anders und das versuche ich zu zeigen. Ich denke, jeder von uns hat eine andere Geschichte und wenn deine stark genug ist, dann kannst du das auch am Tag des Battles zeigen. 

Wo man sich das Red Bull BC One Finale 2020 ansehen kann:

Entweder via Red Bull TV: https://win.gs/RedBullBCOne2020_RBTV

Oder via YouTube - siehe Video zum Livestream unten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.