© APA/GEORG HOCHMUTH

Kultur Medien
11/06/2019

ORF-Programm 2020: Comeback für Peter Rapp, Kochshow für Silvia Schneider

Der ORF1-Vorabend wird umgebaut, Karl Ploberger und Peter Resetarits kommen in den ORF2-Hauptabend.

von Nina Oberbucher

Die ORF-Programmpläne für das neue Jahr sind da: Silvia Schneider und Peter Rapp werden in ORF2 durch eigene Sendungen führen, in ORF1 arbeitet man weiter an Infosendungen. 

ORF1: Vorabend wird umgebaut

Beim Einser-Kanal wird der quotengebeutelte Vorabend neu aufgestellt: Schon ab Dezember soll – wie bereits bekannt – das neue Quiz "Q1 Ein Hinweis ist falsch" mit Oliver Polzer starten. Eine genaue Startzeit steht noch nicht festund hängt auch von der Zukunft des davor laufenden "Magazin 1" ab – das 25-Minuten-Format soll verkürzt werden. In welchem Ausmaß, wird noch eruiert, wie Channel-Managerin Lisa Totzauer am Mittwoch vor Journalisten erklärte.

In welchem Ausmaß, wird noch eruiert, wie Channel-Managerin Lisa Totzauer am Mittwoch bei der Präsentation der neuen ORF-Programmpläne vor Journalisten erklärte. Es sei schwierig, „die richtige Erwartungshaltung auf das Format zu lenken“, erklärte Totzauer die schwachen Quoten. In Zukunft wolle man das „Magazin 1“ lockerer gestalten. Die Aufmerksamkeit für „klassische Hardcore-Politik“ sei zu dieser Uhrzeit noch nicht ausgeprägt, diese Themen werden daher in den Hauptabend in ein neues wöchentliches News-Magazin übersiedeln. Als Sendetermin dafür in Betracht kommen der Mittwoch oder der Donnerstag, ein Startdatum steht auch hier noch nicht fest.

Noch heuer soll Clemens Maria Schreiner mit der Wissenshow "Fakt oder Fake" im ORF1-Hauptabend starten, neu ab Februar 2020 ist auch das Reportage-Format "Das Leben ist schön". Großes Show-Highlight soll im Frühjahr die 13. Staffel der "Dancing Stars" sein; anlässlich „50 Jahre Austropop“ wird es  außerdem eine „Austropop-Chartshow“ geben.

In Sachen Film- und Serienpremieren ist Freud zu nennen, eine achtteilige ORF/Netflix-Koproduktion, in der Sigmund Freud in Wien auf Mörderjagd geht. 2020 starten zudem die zweite Staffel von „Walking on Sunshine“, die fünfte Staffel der „Vorstadtweiber“ und die neue Serie „Wischen ist Macht“ mit Ursula Strauss.

Ebenfalls 2020 in ORF1 zu sehen sind Sport-Events wie die Olympischen Sommerspiele, die Euro 2020, der Ski-Weltcup und die Formel 1.

ORF2: Silvia Schneider kocht

In ORF2 steht nächstes Jahr "nach der Etablierung der ,ZiB2' am Sonntag und dem zurück an gute Quotenzeiten erinnernden Vorabend" wieder die Unterhaltung im Fokus, wie Channel-Manager Alexander Hofer erklärte.

Silvia Schneider bekommt ab Herbst 2020 eine eigene Kochshow, die wochentags um 14 Uhr zu sehen sein wird. Mit dem neuen Format soll "Schmeckt perfekt" abgelöst werden. Neu im ORF2-Hauptabend zu sehen sein werden im kommenden Jahr "Österreich blüht auf – Die große Gartenshow" (Arbeitstitel) mit Biogärtner Karl Ploberger sowie die Live-Sendung "Bürgeranwalt spezial" mit Peter Resetarits. Sepp Forcher präsentiert am 7. März ein letztes Mal "Klingendes Österreich".

Ein Comeback wird es für Peter Rapp geben: Der Moderator soll in fünf Ausgaben durch eine nostalgische Show führen und an "besondere TV-Momente" erinnern. Arbeitstitel: "Als wäre es gestern gewesen".

Noch im heurigen Weihnachtsprogramm wird die Fortsetzung von Robert Dornhelms "Maria Theresia" laufen, da feiert auch der erste von drei Teilen von "Vienna Blood" mit Juergen Maurer Premiere. 2020 stehen außerdem neue Austro-„Tatorte“ an sowie weitere Folgen von "Die Toten von Salzburgund "Die Toten vom Bodensee".

Programmschwerpunkte sind zu 75 Jahre Kriegsende, zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven sowie zu 100 Jahren Salzburger Festspiele geplantAußerdem am Programm stehen gemeinsame Sendungen der ORF-Landesstudios und neue Ausgaben von "9 Schätze – 9 Plätze".