Kultur | Medien
02/15/2019

Netflix, Amazon, YouTube: Die Streaming-Neuheiten zum Wochenende

Es gibt Neues aus der Welt der Superhelden, schräge Science Fiction und zwei True-Crime-Dokus.

Die Arbeitswoche neigt sich dem Ende zu und bei Netflix, Amazon Prime Video und YouTube Premium finden sich wieder einige Programmvorschläge fürs Patschenkino: Fans von Comics, Komödien und Krimis kommen sicher auf ihre Kosten.

The Umbrella Academy

Neue Serie über eine schräge Superhelden-Familie: An einem Tag im Jahr 1989 werden an verschiedenen Orten der Welt 43 Kinder geboren. Dabei waren ihre Mütter gar nicht schwanger. Der mysteriöse Sir Reginald Hargreeves adoptiert sieben dieser Kinder und trainiert sie: Seine Schützlinge - er nennt sie "Umbrella Academy" - sollen die Welt retten.

Jahre später treffen sich die Geschwister (u. a. Ellen Page), die sich zwischenzeitlich aus den Augen verloren haben, beim Begräbnis ihres Adoptivvaters wieder: Dass er eines natürlichen Todes gestorben sein soll, wollen nicht alle von ihnen glauben. "The Umbrella Academy" basiert auf der gleichnamigen Comic-Reihe von Gerard Way, dem Sänger der Emo-Rockband My Chemical Romance, und Illustrator Gabriel Bá. Die zehn Episoden der Realverfilmung stehen ab heute (Freitag) bei Netflix zum Abruf bereit.

>> "The Umbrella Academy", Staffel 1, bei Netflix

Trennung auf Bestellung

Eine romantische Komödie aus Neuseeland: Die beiden Freundinnen Mel und Jen gründen eine spezielle Agentur. Gegen Geld übernehmen die Frauen für ihre Klienten das Schlussmachen. Einmal spielen sie vor der Haustür eines Mannes ein entsprechendes Lied, an anderes Mal verkünden sie als Polizistinnen verkleidet einer Frau, ihr Gatte sei verschollen. Doch Mel plagen Gewissensbisse - und das bedroht natürlich das Geschäft. Zu sehen ist "Trennung auf bestellung" ab heute (Freitag) bei Netflix. Die beiden Hauptdarstellerinnen, die Comedians Madeleine Sami und Jackie van Beek, zeichnen auch für die Drehbücher verantwortlich.

>> "Trennung auf Bestellung", bei Netflix

Larry Charles’ gefährliche Welt der Comedy

Comedy-Autor und Regisseur Larry Charles (u. a. "Borat") begibt sich auf eine Reise rund um den Globus, um herauszufinden, wie unterschiedlich Humor sein kann. Das Ergebnis ist in Form einer Doku-Serie ab heute (Freitag) bei Netflix verfügbar. Charles besucht Länder wie Russland, China, Saudi-Arabien und die Türkei, spricht mit Kriegsveteranen, die mit Humor das Erlebte zu verarbeiten versuchen, und trifft Comedians, die mit ihren Auftritten ihr Leben riskieren.

>> "Larry Charles' gefährliche Welt der Comedy", bei Netflix

Dirty John

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen True-Crime-Podcast der Los Angeles Times: Debra (Connie Britton, "9-1-1") lernt über eine Dating-Seite den charmanten John kennen (Eric Bana, "Hulk", "Troja"). Sie verliebt sich und schon nach wenigen Wochen wird in Las Vegas geheiratet. Blind vor Liebe erkennt Debra nicht, dass sie es mit einem Lügner zu tun hat, der sie systematisch manipuliert - bis zum dramatischen Ende. Zu sehen sind die acht Episoden bei Netflix.

>> "Dirty John", Staffel 1, bei Netflix

Lorena

Noch mehr True Crime: Die vierteilige Doku-Serie von Jordan Peele ("Get Out") beleuchtet den berüchtigten Fall von John Wayne und Lorena Bobbitt, der Anfang der 90er weltweit für Schlagzeilen sorgte. Lorena schnitt ihrem Mann im Schlaf den Penis ab. Später erklärte sie, er habe sie jahrelang misshandelt und missbraucht. Die Serie, seit heute in Englisch mit deutschen Untertiteln bei Amazon Prime Video zu sehen, erzählt die Geschichte vor allem aus Lorenas Sicht und hinterfragt den Sensationsjournalismus.

>> "Lorena", Serie, bei Amazon Prime Video

The Marvelous Mrs. Maisel

Die zweite Staffel von "The Marvelous Mrs. Maisel" ist bereits seit Dezember in englischer Originalsprache verfügbar, die deutsche Synchronfassung gibt es ab heute (Freitag) bei Amazon Prime Video. Die mehrfach Emmy-prämierte Serie punktet vor allem dank Hauptdarstellerin Rachel Brosnahan: Als Miriam "Midge" Maisel muss sie gegen den vorherrschenden Chauvinismus im New York der 50er Jahre ankämpfen, um sich ihren Traum zu erfüllen. Als Stand-up-Comedian erobert sie die Bühnen der Nachtclubs im "Big Apple". Zu Beginn von Staffel zwei verschlägt es sie allerdings nach Paris.  

>> "The Marvelous Mrs. Maisel", Staffel 2, bei Amazon Prime Video

Weird City

Humorige Science Fiction bietet die neue Anthologie-Serie von YouTube Premium: Schauplatz ist die Stadt Weird City in der nahen Zukunft. In Folge eins, die man auch ohne Abo kostenlos sehen kann, versucht Stu (Dylan O'Brien, "Maze Runner") sein Liebesglück via App. Die Anwendung verspricht, mit Hilfe der Wissenschaft den Richtigen oder die Richtige fürs Leben zu finden. Und das soll im Fall von Stu ein gewisser Burt sein (Ed O'Neill, Al Bundy aus "Eine schrecklich nette Familie"). Beide sind nicht homosexuell und wollen sich beschweren. Doch die Verantwortlichen der App sind zunächst nicht zu erreichen. In den weiteren Folgen wirken bekannte Schauspieler wie Michael Cera ("Juno") und Sara Gilbert ("Roseanne") mit, erdacht wurde die Serie u. a. von Jordan Peele ("Get Out").

>> "Weird City", Staffel 1, bei YouTube Premium

Und was gab's letzte Woche Neues? Das können Sie hier nachlesen.