Kolumnen
11/29/2021

Wuschelig

Die Wahl des richtigen Christbaums: heikel.

von Guido Tartarotti

Die Wahl des richtigen Christbaums ist eine überaus heikle Angelegenheit, wie die burgenländische Tanne auf dem Rathausplatz beweist: Die Frage, ob sie eher „naturbelassen“ oder doch nur einfach schiach ist, führte zu schweren diplomatischen Verstimmungen zwischen Wien und Eisenstadt.

2,4 Millionen Bäume werden jedes Jahr in Österreich geschlachtet, pardon, geerntet. Besonders beliebt ist dabei die Nordmanntanne, denn sie ist „schön rund und wuschelig“, wie der Bundessprecher der heimischen Christbaum-Bauern berichtet. Aber auch das schlanke Weihnachtsgemüse – in der Form an eine Injektionsspritze erinnernd – hat seine Fans.

Bleibt nur noch die Frage nach dem richtigen Schmuck. Traditionalisten bleiben bei Kerzen und Kugeln. Der Zeit entsprechend kann man auch FFP2-Masken und Gurgelröhrchen aufhängen. Coronaleugner setzen dem Baum gerne einen Aluhut auf.

 

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.