Kolumnen
07/08/2021

Unfreiwillige Einheit

Das Virus hat Flugzeuge vom Himmel geholt und die Welt lahmgelegt. Sogar einen blau-grün-pinken Cluster bringt es zustande.

von Birgit Braunrath

Erneut beweist das Virus, dass nichts, aber schon gar nichts undenkbar ist. Diesmal legt es zwar nicht gleich die Welt lahm, bringt aber einen überparteilichen Cluster im Parlament hervor. Das ist paradox, denn "Cluster" beschreibt "eine als Einheit zu betrachtende Menge von Einzelteilen". Dass also ausgerechnet einzelne Abgeordnete von FPÖ, Grünen und Neos eine "Einheit" bilden könnten, war bis vor wenigen Tagen undenkbar, noch dazu beim Thema Corona.

Eine parteienübergreifende parlamentarische Einheit wie dieser Cluster war ja schon deshalb denkunmöglich, weil sich derzeit nicht einmal die Parteien selbst als Cluster, also als Einheit, verstehen (die SPÖ kämpft gegen die SPÖ; bei den Grünen greifen die Regierungsbeteiligungsgegner die Regierungsbefürworter an; in der FPÖ hat die eine Hälfte der Doppelspitze in einem Frustanfall das Feld geräumt; in der ÖVP lautet das Match Türkis gegen Schwarz ...).

Dass in einer so gespaltenen Welt ein blau-grün-pinker Abgeordnetencluster entstehen konnte, ist gespenstisch und zeigt: Unmöglich ist für Corona keine Möglichkeit.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare