Kolumnen
02/26/2020

Niemand darf hinaus ...

... außer dem Mann mit dem Roller. Ein großer TV-Moment.

von Guido Tartarotti

Wenn einmal der heilige  „Villacher Fasching“ verschoben wird, wegen einer Spezial-ZIB zum Thema Corona, dann ist die Lage ernst, weiß der gelernte Österreicher.

(Andererseits: Die Sendung dauerte ohnehin nur 15 Minuten, dann übernahm wieder die organisierte Zwangsheiterkeit, wo „Wagner-Rendis“ auf „wo ang’rennt is“ gereimt wurde, und „Trump“ auf „ein Land“ und „Partei auf „Lei-lei“.)

Zu einem großartigen, absurden TV-Moment kam es in der ZIB1. Tarek Leitner schaltete zu einem Reporter, der vor jenem Hotel in Innsbruck stand, welches wegen Corona-Verdachts unter Quarantäne steht. Der Reporter: „Die Polizei kontrolliert die Ein- und Ausgänge, derzeit darf niemand hinein oder hinaus, so weit wir es beobachten können.“ Gleichzeitig sah man im Hintergrund einen Mann mit Roller gemütlich aus dem Hotel spazieren, ein Polizist hielt ihm noch die Türe auf.

Auch so ist Österreich.