Kolumnen
02/10/2019

Es tut mir sehr leid, Sie zu enttäuschen. Aber.

"ÜberLeben": Ich werde mich bemühen, bis nächsten Dezember kleiner zu werden. Oder zumindest älter.

Manchmal schreiben mir Leser, dass sie von mir „enttäuscht“ sind. Weil ich ihre Meinung nicht geteilt hätte. Ich antworte dann, dass ich mir ziemlich schwer damit täte, alle KURIER-Leser nach ihren Haltungen abzufragen und dann gleichzeitig allen nach dem Mund zu schreiben. Ganz abgesehen davon, dass ich unsere Leser viel zu sehr schätze, um ihnen etwas vorzuheucheln. Und ich füge hinzu, dass wohl jeder Mensch bei irgendeinem Thema anderer Meinung ist als man selbst, und man daher viel zu tun hätte, wollte man deshalb von allen „enttäuscht“ sein. Und macht es nicht den Reiz des Lebens aus, dass NICHT alle das Gleiche denken?

Einmal teilte mir jemand mit, er sei „enttäuscht“, weil ich geschrieben hatte, dass mein Lieblingsessen Hamburger sei. Wobei „enttäuscht“ hier das falsche Wort war – genau genommen war der Leser hemmungslos wütend darüber, dass ich nicht so war, wie er sich das vorgestellt hatte. Jemand anderer erklärte mir, er könne meine Texte nicht mehr lesen, jetzt, da er wisse, dass ich gerne Heavy Metal höre. Offenbar gibt es eine Art Menschenrecht darauf, im Glauben daran, dass andere Leute genau so sind wie man selbst, nicht gestört zu werden.

Im Dezember trat ich mit einem Jahresrückblicks-Programm im Stadtsaal auf. Eine Besucherin schrieb mir, sie habe den Abend „toll“ gefunden, aber: „Ich traute meinen Augen nicht, daaas ist der Tartarotti vom Foto im KURIER? Ich bin schwer enttäuscht. Er schaut ja viel jünger aus, ist viel größer als in meiner Vorstellung, und so dünn, und erst die Stimme, ich kann nur sagen, die passt so überhaupt nicht zu Ihnen.  Trotzdem mag ich Sie und Ihre Glossen auch weiterhin.“

Da habe ich ja noch einmal Glück gehabt.

Ich werde mich jetzt nach Kräften bemühen, dass so ein enttäuschendes Verhalten nicht wieder vorkommt und ich bis nächsten Dezember mit neuen Stimmbändern ausgestattet sowie dicker und kleiner werde. Oder zumindest älter.