Kolumnen
04/25/2020

Chaos de luxe: Alles Palermo!

Ein Shutdown kurz vor dem Scheidungstermin könnte für manche zum Supergau werden. Nicht für M.

von Polly Adler

Sie lebt! Ich hatte mir um M schon Sorgen gemacht. Knapp vor dem Shutdown hatten „Kurti-Gau“ (wie sie ihn nur mehr nannte) und M die Scheidung beschlossen; das Abgebot, also der Gerichtstermin, war schon bestellt; die Scheidungsparty, wo wir uns alle als New Yorker Freiheitsstatuen verkleiden sollten, fixiert. Ich hatte schon an meiner Krone aus giftgrünen Schwämmchen gebastelt. Und dann kam Quarantänistan. Kurti-Gau durfte nicht zu seiner Pilates-Dulcinea ziehen, denn die hatte ihre Mutter bei sich wohnen. Die nur fünf Jahre älter ist als wir. Fies! Reicht es eigentlich nicht, dass die Neo-Objekte der Begierde aller Kurtis in einem Alter sind, wo sie den Begriff Festnetz für eine Internet-Party halten?

„Eigentlich läuft es Palermo”, juchzte M, „wir arbeiten nach der N-E-O-R-Methode.”

Seit sechs Wochen sind M und ihr zukünftiger Ex also zur Zweisamkeit verdammt. „Ich dachte schon, er hat dich an den Heizkörper gefesselt“, war ich erleichtert, „du hast nie abgehoben!“ – „Eigentlich läuft es Palermo“, juchzte sie, was in der M-Sprache ein Superlativ war, „wir arbeiten nach der N-E-O-R-Methode.“ – „Was ist das denn?“ – „No explanations, only results. Also: keinerlei Warum-ich-den-Weg-zur-Biotonne-doch-nicht-antrat-Gelaber, sondern möglichst wenig Text, sondern nur Ergebnisse.“ – „Heißt das, dass du auch mit ihm geschlafen hast?“ – „Ja, aber ausschließlich zum Stressabbau. Dieser Sex war eigentlich viel besser als in unseren letzten 23 Ehejahren, weil mit null Emotionen und null Erwartung verbunden. Herrlich! Und das Pilates-Fräulein hat ihn ständig mit Zoom-Dates, Marke ,Wie sehr hast du mich noch lieb?’ gequält, während ich in meiner obszön teuren Unterwäsche, die eigentlich schon für mein Post-Kurti-Leben gedacht ist, ein Gurkenschaumsüppchen gezaubert habe.“– Ich verabschiedete mich innerlich schon einmal von der Statue-of-Liberty-Party: „Seid ihr also wieder zusammen?“ – „Niemals! Aber ich überlege ernsthaft, ob ich ihn mir nach der Scheidung nicht als Liebhaber nehmen soll. Zumindest als Zwischenspiel.“

www.pollyadler.at, polly.adler@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.