Tanz "In der Dunkelwelt"

© Rainer Berson

Kiku
09/07/2020

Sicht-, hör- und spürbar getanzte Ängste

„In der Dunkelwelt“ bringt ziemlich hautnah Ängste (Vor-)Pubertierender als Tanz-Theaterstück auf Bühnen - u.a. im Dschungel Wien. Probenbesuch.

von Heinz Wagner

Düster und dystopisch wirkt die Szenerie zumeist – belebt von seltsamen, gesichtslosen Wesen, manche wirken gar monster-wurmartig, die sich in jeder Sekunde verformen. Hin und wieder treten die drei schauspielenden Tänzer_innen - Maartje Pasman, Yusimi Moya Rodriguez, Sami Similä - in ihren eigenen menschlichen Gestalten auf und zeigen sogar ihre Gesichter. Das rund einstündige Tanzstück „In der Dunkelwelt“ thematisiert Ängste vor allem von Vor-Pubertierenden - nein viel mehr macht sie solche sicht-, hör- und spürbar – in Bewegungen, Musik, Geräuschen, (Licht-)Stimmungen. Mitte Oktober ist diese Koproduktion dreier Gruppen aus der DACH-Region im Dschungel Wien, dem Theaterhaus für junges Publikum im MuseusmQuartier zu erleben – am 20. September findet die Premiere im Schweizerischen Zug statt, dann wird in Berlin gespielt und getanzt bevor die Aufführungsserie in Wien startet. Der Kinder-KURIER durfte eine der Endproben in Wien besuchen.

in_der_dunkelwelt_c_rainer_berson_15.jpg

Die Koproduktion von Dschungel Wien, Tanzkomplizen (Deutschland) und theater casino zug (Schweiz) spannt einen bunten, häufig düsteren, Bilder- und vor allem Bewegungsbogen im Setting einer vielleicht ersten Nacht Jugendlicher mit Schlafsack im Wald. Sturm und Wolkenbruch, Gebell eines tollwütigen Hundes usw. sind zwar akustisch und optisch sehr beeindruckende, aber nur die äußeren Anlässe, für Furcht. Ob (Alb-)Träume oder nur Wachträume – jedenfalls brechen unterschiedlichste heftige Ängste über die drei herein – bzw. aus ihnen raus.

in_der_dunkelwelt_c_rainer_berson_5.jpg

Ein durchgängiges, vielleicht auch verbindendes Element – oder vielmehr die Basis – der Ängste: Unsicherheiten, Unwägbarkeiten, (fieberhafte) Suche (?). In einem Solo als Art Vorspiel verkörpert Maarte Pasman dies mit einer meisterinnenhaften „Wackel“-Tanz-Performance: Ständiges (fast) Hinfallen in alle Richtungen samt sofortigem Wieder-Hochkommen. Und das noch dazu auf sehr unterschiedlich hohen unter ihre Schuhe geklebten schweren (Bühnen-)Gewichten. Diese wirken als wären sie ein Ziegelstein links bzw. ein Betonblock rechts.

In der Dunkelwelt
Dschungel Wien, Tanzkomplizen (D) & theater casino zug (Schweiz)

Tanz, ca. eine Stunde
ab 12 Jahren

Choreografie: Joachim Schloemer

Tänzer*innen: Maartje Pasman, Yusimi Moya Rodriguez, Sami Similä

Dramaturgie: Corinne Eckenstein

Bühne, Kostüme: Anne-Sophie Raemy
Video: Markus Wintersberger
Licht: Hannes Röbisch
Regieassistenz: Naima Rabinowich

Wann & wo?
16. bis 20. Oktober 2020
16./17. Juni 2021

Dschungel Wien: 1070, MuseumsQuartier
Telefon: (01) 522 07 20-20
Dschungelwien -> In der Dunkelwelt

Events.at > In der Dunkelwelt

Tanzkomplizen.de

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.