Genuss
03.05.2017

Zobernig für Sacher: Künstler gestaltete Tortenbox

Der Erlös der "Artists' Collection" geht an die Berufsschule für Bäcker in Rumänien.

Eine Tortenbox als Kunstwerk: Für die alljährliche limitierte Edition der Sacher-Tortenbox hat das Unternehmen heuer den Künstler Heimo Zobernig eingeladen, die Holzkiste zu gestalten. Die "Sacher Artists' Collection", die am Mittwoch im Hotel Sacher präsentiert wurde, ist auf 555 Stück limitiert und für 55 Euro erhältlich. Der Erlös wird einer Berufsschule für Bäcker in Rumänien gespendet.

Seit 2009 gestaltet jedes Jahr ein anderer österreichischer Künstler die quadratische, mit vier Goldecken verzierte Holzschachtel in einer limitierten Auflage. Der Reinerlös kommt jährlich einem anderen karitativen Zweck zugute. Die heuer ausgewählte Berufsschule für Bäcker der Concordia-Sozialprojekte wurde 2010 gegründet und bietet sozial benachteiligten Jugendlichen eine Ausbildung.

Streng geometrisches Kunstwerk ohne Titel

Den Deckel der "Sacher Artists' Collection" 2017 ziert ein streng geometrisches, buntes Kunstwerk, bei dem sich gleichseitige Dreiecke zu immer neuen Quadraten zusammenfügen. Wie die meisten Werke von Zobernig ist auch dieses "ohne Titel". Zobernig habe die reduzierte Formensprache des Quadrats der Sacher-Holzkiste gereizt, für die er eines seiner Bildmotive übernommen hat, hieß es in einer Aussendung von Sacher.

Die Sacher-Torte ist keine Unbekannte für den Künstler, denn "Familienfeiern, Geburtstage etc. werden gerne mit der Original Sacher-Torte gefeiert", so Zobernig. Vor ihm haben unter anderem Arnulf Rainer, Xenia Hausner, Christian Ludwig Attersee, Hermann Nitsch und Erwin Wurm die Kiste gestaltet.