© Getty Images/iStockphoto/HandmadePictures/iStockphoto

Genuss
08/02/2019

"Fleisch zählt zu den größten Klimakillern"

Der WWF fordert von Politikern eine Strategie für nachhaltige Ernährung und sagt den Dauerrabatten bei Fleisch den Kampf an.

von Anita Kattinger

Ein Viertel unseres ökologischen Fußabdrucks geht auf die Ernährung zurück – Österreich liegt mit einem durchschnittlichen Fleischkonsum von 63 Kilogramm pro Jahr und Kopf im Spitzenfeld. Laut einer aktuellen Studie des IATP (Institute for Agriculture and Trade Policy) sind die fünf größten Fleisch- und Molkereikonzerne für mehr Treibhausgasemissionen verantwortlich als die großen Ölkonzerne.

Die Umweltschutzorganisation WWF nimmt diese Zahlen zum Anlass, um ein Maßnahmenpaket von der Politik einzufordern.