Genuss
19.07.2018

Wie und wann Österreicher am liebsten Eis essen

Cremig oder fruchtig, in der Waffel oder im Becher – welche Sorten und wie oft hierzulande am liebsten Eis geschleckt wird.

Dass in Österreich in puncto Eis am liebsten die Klassiker verspeist werden, ist bekannt: Vanille, Erdbeere und Haselnuss sind laut Wirtschaftskammer auch heuer wieder die Lieblingssorten (siehe hier). Glaubt man einer Umfrage des digitalen Meinungsforschungsinstituts Marketagent.com, bevorzugen viele mittlerweile aber auch Stracciatella.

Auch ob die Kugel von der Waffel geschleckt oder aus dem Becher gelöffelt wird, wollte das Meinungsforschungsinstitut wissen und hat Österreicher gefragt, wie und wann sie Eis essen. Das Ergebnis: 28 Prozent geben an, in den Sommermonaten zumindest ein Mal pro Woche Eis aus der Tüte zu essen. Den Becher zum Mitnehmen wählen im Vergleich dazu nur 13 Prozent. Das beantwortet zugleich auch recht eindeutig die Frage nach der Beliebtheit im Rennen "Stanitzel vs. Becher".  Sieben Prozent können dem wöchentlichen Besuch eines Eissalons wiederum nicht widerstehen und bevorzugen den Eisbecher im Lokal.

Cremig oder fruchtig

Und was landet vorzugsweise in Stanitzel, Eisbecher & Co? Erfrischendes Fruchteis oder doch lieber die cremige Variante: Knapp 4 von 10 Teilnehmern konnten sich zwischen Milcheis oder fruchtigen Sorten, wie Erdbeere oder Zitrone, nicht entscheiden. Nur die unter 20-Jährigen ziehen cremiges Milcheis vor. Neben Vanille und Stracciatella sind Pistazie, Erdbeere, Schokolade und Haselnuss sehr beliebt – letzteres vor allem bei den weiblichen Befragten.

Die meisten Frauen bestellen zwei Kugeln Eis, nur ein Viertel der Befragten möchte drei oder mehr Kugeln in der Tüte haben. Bei Männern sieht es etwas anders aus: Knapp die Hälfte der befragten Eisesser wünscht sich im Stanitzel mindestens drei Kugeln.

Und was braucht es für das perfekte Eis? Zu den Must Haves zählen wieder Klassiker: Wafflen, Schlagobers und Schokosauce. Deko wie Nüsse oder Kirschen sind dagegen eher irrelevant.

Gefragt nach dem Grund für die Lust auf Eis lautet die Antwort für 64 Prozent der Befragten simpel: "Weil es einfach gut schmeckt!"