Genuss
20.08.2017

Warum es Foodies im September nach Zürich zieht

Von Slow bis Fine: An elf Tagen wird bei der Food Zurich Esskultur in allen Facetten gefeiert.

Experimentelle Schweizer Gerichte treffen bei der zweiten Food Zurich (7.–17. September) auf traditionelle Rezepte und internationale Trends. Das Festival bietet mehr als 100 Veranstaltungen von Street- zu Slow Food bis hin zu Fine Dining und ist willkommener Anlass für einen Besuch in der Stadt am Zürichsee. Aufgetischt wird sowohl in etablierten Restaurants als auch in überraschenden Kulissen.

Beste Reste

Das Motto des Jahres ist "Vörgis" (Resteküche) und zeigt, wie Lebensmittel verwertet werden, die nicht immer als solche erkannt werden. Neben Nachhaltigkeit sind die Themenschwerpunkte des Festivals Schweiz, Nachwuchs und Innovation. Programm-Highlights:

Opening Die Chefs der bekanntesten Zürcher 5-Sterne-Hotels trumpfen am Jelmoli Food Market auf und stimmen auf die Festivaltage ein (7.9. 19–23 Uhr). Motto des Abends ist: Do it yourself. So lernen Gäste, wie man Pesto macht, Smoothies mixt oder einen Käse mit Trüffeln veredelt.

Rest-Rost Big Green Egg Head veranstaltet zwei Nose to Tail und Leaf to Root Kurse (7. & 8. 9. 18–23 Uhr. ) für den Keramikgrill.

Reschtä Rüschtete Zu guter Musik Gemüse und Obst schnippeln, das vor dem Abfall gerettet wurde, verkochen und an Passanten verteilen (9.9. 10–18 Uhr).

Fooby PartyLokale Produzenten und 20 Zürcher Restaurants feiern am Engrosmarkt Party (16.9. 12–2 Uhr). Dank kleiner Portionen können Gäste durch viele Köstlichkeiten probieren.

Brunch und Market Regionale Manufakturen & Soul-Food-Delikatessen: Zum Abschluss wird im Engrosmarkt, nochmals richtig aufgetischt (17.9. 10–14 Uhr).

Tipp Motel One eröffnete kürzlich das erste Haus in Zürich: Zentrale Altstadtlage und Design ab 184 CHF (ca. 162 €) /Nacht im DZ. motel-one.com

Details www.foodzurich.com