Genuss
30.08.2018

Vapiano eröffnet erste Filiale im Burgenland

Ab dieser Woche lassen sich ausgedehnte Shopping-Touren mit italienischer Küche verbinden.

Es ist der 15. Streich - und für die erfolgreichen Systemgastronomen der erste Standort im Burgenland: Die Kette " Vapiano" eröffnete in Parndorf ihr jüngstes Restaurant. Damit können Pizza, Pasta und Insalata Mista nun als Zwischenstopp oder als Stärkung nach einer ausgedehnten Shoppingtour im Designer-Shoppingcenter Parndorf genossen werden. 238 Sitzplätze in lockerer Atmosphäre aus hellem Holz sowie eine große Terrasse bieten viel Platz.

Wer Vapiano noch nicht kennt: Ausgehend von Hamburg, wo 2002 das erste Restaurant eröffnet wurde, setzt die gastronomische Lifestylemarke auf das  „Fresh Casual Dining“-Konzept. Damit kombiniert die damals neue Kategorie in der Systemgastronomie Elemente aus „Fast Casual“ und „Casual Dining“ und ermöglicht ihren Gästen einen hohen Grad an Mitbestimmung bei der Menü-Gestaltung, so das Motto.

Selbstbedienung

Dass man sich in den Filialen allerdings um sein Essen anstellen muss, gefällt eingefleischten Pizzeria-Besuchern vielleicht weniger. Das Konzept wurde zwar überarbeitet und bei der Eröffnung des 13. Lokals im Juli auf dem Wienerberg präsentiert.

Sei's drum, Vapiano ist vor allem in der Hipster-Generation höchst erfolgreich - auch in Österreich. Neun der nunmehr 15 Lokale befinden sich allein in Wien. Damit ist die Hauptstadt jene Stadt mit der höchsten Vapiano-Dichte überhaupt. Und immerhin ist die Gruppe bereits in 33 Ländern auf fünf Kontinenten mit insgesamt 210 Restaurants vertreten. In Österreich eröffnete man zuletzt auf dem Wienerberg in Wien und in Graz Filialen.