Sieht aus wie eine Madarine, ist aber keine

Cedric Grolet
Foto: instagram.com/cedricgrolet

Warum alle dieses Dessert essen wollen: Im Pariser Gourmet-Tempel Le Meurice serviert Cédric Grolet eine ganz besondere Mandarine.

Er gilt als der angesagteste Patisserie-Chef der Welt: Cédric Grolet. Obwohl er bereits seit 2013 im Gourmet-Tempel Le Meurice an der Seite von Star-Koch Alain Ducasse steht, zieht er jetzt die Aufmerksamkeit von Feinschmeckern auf der ganzen Welt auf sich. Nicht zuletzt dank 780.000 Fans, die seine Kunstwerke auf seinem Instagram-Account bewundern. Der Zuckerbäcker sorgt mit seinen technischen Spielereien für eine optische Täuschung und eine wahre Geschmacksexplosion am Teller – und sorgt für einen ungeahnten Hype um seine Früchte.

 

La découpe de la Mandarine ! Merci d’être de plus en plus nombreux à venir la découvrir et déguster au tea time. ????????‍???????? #cedricgrolet #merci #lemeurice #instagood #teatime

Ein Beitrag geteilt von Cedric Grolet (@cedricgrolet) am

Cedric Grolet Foto: instagram.com/cedricgrolet Auf den ersten Blick sehen die Desserts wie perfekte kleine Früchtchen aus, in Wahrheit handelt es sich bei der Hülle um lackierte weiße Schokolade, im Inneren offenbahren sich eine Ganache und ein Fruchtkern. Klingt simpel, sorgt aber derzeit für Lobeshymnen unter den Gästen. Und Star-Pâtissier Pierre Hermé kann mit seinen Macarons einpacken.

Wie eine Zitrone entsteht:

Wie ein Pfirsich entsteht:

(Kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?