Genuss
26.07.2018

Neuer Trend in New York: Eis zum Frühstück

New Yorker und Sizilianer verbinden heiße Sommer - und jetzt auch das "brioche con gelato".

Briget Jones hat ein süßes Frühstück im Filmklassiker "Schokolade zum Frühstück" salonfähig gemacht und für Kinder könnte die erste Mahlzeit des Tages am liebsten immer aus Schoko bestehen - oder Eis. In New York ist das nun auch für Erwachsene Programm. Das Fastfood-Restaurant "Pasta Flyer" bietet wochentags ab 8 Uhr morgens ein Eis-Sandwich an: Auf ein Brioche-Brötchen Erdbeermarmelade sowie Vanille-, Schokoladen- und Erdbeereis. Das kleine Frühstücksdessert kostet dort umgerechnet etwa 4,20 Euro. Ursprünglich sollte der süße Snack nur morgens im Angebot sein. Aufgrund der großen Nachfrage wird er nun aber den ganzen Tag über angeboten.

Sizilianische Tradition

Was nach amerikanischem Zuckerwahnsinn klingt, geht auf die italienische Küche zurück: Auf Sizilien ist "brioche con gelato" in heißen Sommermonaten als typisches Frühstück bekannt. Anders als das französische Brioche-Brot ist das italienische Brioche kleiner, fester und rund. Der kühl-süße Start in den Tag ist bei den Sizilianern aufgrund der großen Sommerhitze obligat. Sie lassen sich ebenso Granita, die italienische Variante des Sorbets, schon zum Frühstück schmecken.