Genuss
13.07.2018

Neue Filiale: Wiens zweitgrößter Vapiano eröffnet in Favoriten

Große Terrasse und neues Bezahlmodell: Wiens neunter Vapiano wurde am Freitag am Wienerberg eröffnet.

Rund 376 Sitzplätze auf knapp 1.400 Quadratmetern: Die neue Filiale der Systemgastro-Kette Vapiano auf der Wiener Triester Straße hat ab Freitag geöffnet. Neben Pasta, Pizza und Salaten soll die 200 Quadratmeter große Terrasse im dritten Stock mit Liegestühlen zum Verweilen einladen. Die meisten Gäste werden aber wohl auf der Durchreise vorbeischauen: Die Triesterstraße ist eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen Wiens gen Süden.

Neues Designkonzept

Für das Designkonzept der neuen Niederlassung in Wien Favoriten wurde erneut der italienische Architekt Matteo Thun engagiert. Er setzte bei der Gestaltung auf Terrazzoplatten, Designerlampen und einen großen Marmortisch.

Trotz getrennter Bestellungen gemeinsam zu essen, soll in der Filiale mit Selbstbedienung nun auch möglich sein – das Bezahlsystem wurde überdacht: "Nachdem nicht mit Chipkarte, sondern direkt am Counter gezahlt wird, ist getrenntes Anstellen am neuen Standort Geschichte", erklärte Philipp Zinggl, Geschäftsführer von Vapiano Österreich, in einer Aussendung.

Lieferservice im 10. Bezirk

Die Bewohner des zehnten Bezirks können sich Vapiano-Speisen vom neuen Standort auch nachhause bestellen. Für das angrenzende Apartment-Gebäude PhilsPlace wird zudem ein Frühstücksmenü angeboten.

Mit der neuen Filiale zählt Wien zur Stadt mit den meisten Vapiano-Restaurants weltweit. Der erste Vapiano wurde 2002 in Hamburg geöffnet.