© APA/dpa/Oliver Berg

Genuss
07/01/2019

Hitze: Warum Sie Mineralwasser nicht im Auto lagern sollten

Falls Sie heute noch Mineralwasser kaufen wollen, sollten Sie die Lagerung gut planen.

Soda-Zitron, der Klassiker in Österreich an heißen Tagen. Gut möglich, dass Sie sich in den vergangenen Tagen über den Geschmack des Minerals oder Sodas gewundert haben. Das könnte mit der Hitze zusammenhängen, denn diese beeinflusst bei Mineralwasser die geschmackliche Qualität.

Sonneneinstrahlung und Hitze begünstigen die Bildung von Fehlgeschmack sowohl in PET- als auch in Glasflaschen. Falls Sie Ihren Einkauf mehrere Stunden im heißen Auto lagern, könnte die Hitze auch Auswirkungen auf den Kohlensäuregehalt von Getränken in PET-Flaschen haben.

Kohlensäure ist ein natürlicher Schutz

Bei kohlensäurefreien Produkten können hohe Temperaturen die Ausbreitung der quelleigenen Mikroflora begünstigen, da ihnen die Kohlensäure als natürlicher Schutz fehlt. Bei längerer Lagerung im aufgeheizten Auto kann Acetaldehyd von der PET-Flasche in das Produkt übergehen. Das macht sich durch einen untypisch fruchtig-süßen Geschmack bemerkbar.

Manche Hersteller setzen auf Acetaldehyd-Blocker, damit die Moleküle im Material gebunden bleiben und nicht in das Produkt übergehen.