Genuss
21.10.2017

Top 5: Kulinarische Pop Ups

Temporäre Lokale, Zwischennutzungen, kulinarische Gastspiele – noch nie war Kurzzeit-Gastronomie so präsent wie jetzt. Und das sind die heißesten Projekte:

1., BRIEFTAUBENKOBEL
Von 17.11. bis 22.12. laden die Taubenkobel-Macher Alain Weissgerber und Barbara Eselböck in die Alte Post. Gekocht wird extra-klassisch, gegessen mit Christofle-Silber.

Wien 1, Dominikanerbastei 11,
Tel: 02684/2297,
Mo-Sa ab 17,
www.taubenkobel.com

2., MAYER IM O BOUFÉS
Von 6. bis 17. November gibt Meisterkoch Alexander Mayer (zuletzt im Blue Mustard) ein Gastspiel in Konstantin Filippous „o boufés“ und bekocht das Lokal mit Bistro-Köstlichkeiten.

Wien 1, Dominikanerbastei 17,
Tel: 01/512 22 29 10,
Mo-Sa 17-24,
www.konstantinfilippou.com

3., FÜNFUHRTEE
Bis Weihnachten sperrt Christian Petz sein gemütliches Gourmet-Beisl auch sonntags auf. Von 17 bis 21 Uhr werden Kleinigkeiten serviert und Wein aus Großflaschen eingeschenkt.

Wien 4, Gusshausstr. 23,
Tel: 01/504 47 50,
So 17-21,
www.gusshaus.at

4., RIEN
Die momentan spektakulärste „Zwischennutzung“: Das ehemalige Café Griensteidl wurde zum frischesten Neo-Café, das die Wiener City je hatte. Kultiges Sonntags-Frühstück, bis Ende Jänner.

Wien 1, Michaelerpl. 2,
Tel: 0680/309 65 63,
Di-Sa 9-1, So 9-18,
www.rien.at

5., PROJEKT LUFTSCHLOSS
Und auch das Café am Cobenzl wird zwischengenutzt. Neben Flohmarkt und Vernissagen gibt es auch Snacks und Brunch – und zwar mit dem besten Ausblick der Stadt.

Wien 19, Am Cobenzl 94,
Tel: 01/320 11 19,
Di-Fr 11-21, Sa, So 10-21,
www.luftschloss.wien

florian.holzer@kurier.at