Genuss
08.03.2018

Belgisches Delirium Café hat in Wien eröffnet

Die Bruderschaft des rosa Elefanten eröffnete Mittwochabend das erste österreichische Delirium-Café.

Das belgische Delirium-Café in Brüssel darf in keinem Reiseführer fehlen, steht es doch angesichts seiner großen Bier-Auswahl im Guinessbuch der Rekorde und gilt als eines der Touristenattraktionen in Brüssel. Durch ein Franchise-System gibt es bereits in 29 Ländern ein Delirium Café – in Österreich eröffnete Mittwochabend der 30. Standort.

Das auf belgische Bier-Stile spezialisierte Café eröffnete in der Wiener Innenstadt und möchte jetzt den Österreichern Kirschbier und die belgische Bier-Trinkkultur, die seit 2016 zum immateriellen Unesco-Kulturerbe der Menschheit gehört, näher bringen.

Das Bier kommt aus der belgischen Privatbrauerei Huyghe in der ostflämischen Gemeinde Melle: Der preisgekrönte Klassiker "Delirium Tremens" verleiht dem Café den Namen – das Kultsymbol des Starkbieres ist der rosa Elefant. Für die Eröffnung reiste die Bruderschaft des rosa Elefanten an, die für eine bunte Eröffnung sorgte.

Das neue Delirium Café in Wien ist Teil der PaddysCo Vienna Group, die zahlreiche Pubs in Wien betreibt.

Info: Delirium, Kurrentgasse 12, 1010 Wien, Montag bis Sonntag 13 bis 2 Uhr