Welche Immobilienmärkte sind für Investoren interessant?

© Reinhard Vogel

freizeit Wohnen & Design Wohnen
10/26/2020

Immobilienmarkt: Wien lockt Investoren

Laut einer aktuellen Studie liegt Wien in diesem Ranking auf Platz drei hinter London und Berlin.

von Ulla Grünbacher

Wien wird als Immobilienmarkt bei Investoren hoch geschätzt und unter die Top-3-Standorte gereiht. Das ist das Ergebnis einer im September 2020 durchgeführten Umfrage des deutschen Meinungsforschungsinstituts Kantar unter 400 Investmentprofis von Versicherungen, Banken, Kapitalanlagegesellschaften und Fonds der öffentlichen Hand.

Immobilien-Investments in den Metropolen Europas bleiben generell begehrt. Fast jeder vierte Befragte (23 Prozent) hält den Wiener Immobilienmarkt für den attraktivsten in Europa, ergab die Umfrage unterinstitutionellen Investoren in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Großbritannien im Auftrag des Bauträgers Wiener Komfortwohnungen.

Weiterhin attraktiv

Noch höher in der Gunst der Anleger stehen lediglich London (39 Prozent) und Berlin (35 Prozent). Zur Auswahl standen zehn europäische Metropolen, bis zu drei Nennungen waren möglich. 88 Prozent der Befragten zeigten sich überzeugt, dass Investments in Wohnimmobilien in europäischen Hauptstädten in den nächsten fünf Jahren nicht an Attraktivität verlieren würden.

Die Krise ändert nichts an diesem Trend. Fast zwei Drittel (63 Prozent) erklärten, sie hätten nicht vor, ihr Anlageverhalten zu verändern oder innerhalb des Portfolios umzuschichten. Bei österreichischen Anlegern war der Anteil mit 57 Prozent etwas niedriger. Rund ein Viertel der Befragten in den vier Ländern will den Anteil an Wohnimmobilien im Portfolio erhöhen, in Österreich sind es mit 29 Prozent noch etwas mehr. Lediglich acht Prozent erwägen, zugunsten von Gewerbeimmobilien umzuschichten.

Wohnquartiere bevorzugt

Sowohl in Wien als auch in anderen Metropolregionen setzen Investoren immer mehr auf Wohnquartiere in den Speckgürteln rund um die Städte. Alexander Finster, Geschäftsführer der Wiener Komfortwohnungen, ist überzeugt, dass das Umland in den nächsten Jahren noch stärker in den Fokus von Investoren rücken wird. „Das Wachstums- und Verdichtungspotenzial der Innenstädte ist erschöpft, sodass sich die Nachfrage in neue, suburbane Zentren mit guter Infrastruktur und Anbindung verlagert.“

Die Investoren sind bei Gewerbeimmobilien spürbar selektiver geworden, geht aus dem aktuellen Marktbericht von Ehl Immobilien hervor. Internationale Anleger aus Asien und den USA sind weitgehend aus dem Wiener Markt verschwunden. Die Anreise zu Besichtigungen ist erschwert. Das Transaktionsvolumen bei Gewerbeimmobilien wird heuer von 6 Milliarden Euro (2019) auf bestenfalls 4 Milliarden Euro schrumpfen, so die Erwartung der Marktexperten von Ehl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.