© Fotolia, iStockphoto; KURIER-Montage

freizeit
12/08/2019

Voll unfair! Das ist typisch Österreich

Laut einer aktuellen Studie sind die Menschen mit den sozialen Unterschieden in der Republik unzufrieden. Aber sie sehen nicht alles negativ.

von Yvonne Widler

Welche Dinge sind den Menschen in Österreich in ihrem Leben wichtig? Eine groß angelegte Erhebung, der erstmals erscheinende ZukunftsMonitor, möchte diese Frage nun beantworten – und das eine oder andere Ergebnis ist durchaus eine Überraschung. Da sonst hauptsächlich „harte“ Faktoren wie Lohnquote, BIP oder Einkommensverteilung gemessen würden, will der Auftraggeber des ZukunftsMonitors, die Industriellenvereinigung (IV), nun auch auf „weichere“ Aspekte eingehen.

Wie stark halten wir zusammen? Wie zufrieden sind wir mit der Chancengleichheit in unserem Land? Leben wir in einer gerechten Welt? Wie viele von uns opfern eigentlich ihre Freizeit für Freiwilligentätigkeit? Blicken wir positiv oder negativ auf die kommenden Jahre?

Eines vorweg: Die Menschen machen sich spürbare Sorgen um die politische Verfassung des Landes und erwarten für die unmittelbare Zukunft keine Verbesserung.