© Twitter/Screenshot/Cure4emma

freizeit trending
04/16/2020

Mädchen mit Diabetes: Paketbote desinfiziert Sendung für Covid-Risikopatientin

Die Aktion zeigt, wie wertvoll umsichtiges Verhalten im Ausnahmezustand ist.

Die USA stecken tief in der Corona-Krise. Ein Lichtblick ist die gesellschaftliche Rücksichtnahme, die viele Bürgerinnen und Bürger jetzt an den Tag legen.

Bestes Beispiel dafür ist Justin Bradshaw. Er arbeitet als Paketbote bei einem Kurier- und Logistikunternehmen. Als Bradshaw kürzlich ein Päckchen auslieferte, bemerkte er ein Schild an der Tür des Empfängers. Darauf stand geschrieben, dass die Tochter der dort lebenden Familie an Diabetes Typ 1 leidet – und damit zur Risikogruppe für Covid-19 gehört.

Bradshaw zögerte nicht lange und desinfizierte kurzerhand das Paket, um das Ansteckungsrisiko für das Mädchen zu minimieren.

Den Weg an die Öffentlichkeit fand die herzerwärmende Aktion via Twitter. Dort postete Mutter Carrie Blasi Bilder des Türschildes und des gelieferten Pakets: Auf diesem hatte der Bote "Ich habe die Box desinfiziert, weil ich das Schild an der Tür gesehen haben" mit Kugelschreiber vermerkt.

Weil die Familie den Eingang ihres Hauses per Kamera überwachen lässt, gibt es auch ein Video der Zustell-Szene:

Der Familie gelang es sogar, Kontakt zu Bradshaw aufzunehmen, wie das US-Magazin People berichtet. In einem Videochat offenbarte dieser, dass auch seine Tochter zur Risikogruppe zähle, da sie als Frühchen geboren wurde.

In der Hoffnung, dass auch andere Paketboten derart umsichtig handeln, hat Carrie Blasi den Hashtag #BeLikeJustin ins Leben gerufen.