© Getty Images / Tawan Chaisom / EyeEm

freizeit trending
05/09/2020

Neuer Make-up Trend? Die gruselige "Tiny Face Challenge" erobert Instagram

Etwas Geschick mit Lippenstift, Puder und Co muss man allerdings mitbringen, wenn man den Spaß selbst ausprobieren möchte.

Wer gezwungenermaßen viel Zeit zuhause verbringt, muss kreativ werden, was die Freizeitgestaltung angeht. Der aktuellen Quarantänezeit haben wir wohl auch den neuesten viralen "Make-up-Trend" zu verdanken.

Die US-Amerikanerin Jaime French ist Make-up-Artist und will mit ihrem Youtube-Account andere dazu inspirieren, kreativ zu werden. In einem ihrer aktuellsten Videos zeigt sie ihren Followern, wie sie ihre Gesichter mit Make-up und einem Schal oder Rollkragenpullover in ein "tiny face" (dt.: kleines Gesicht) verwandeln können.

Durch Konturierung der Wangenknochen und des Nasenrückens sowie dem Einsatz von Lippenstift an unüblicher Stelle - auf der Nase - entsteht eine ziemlich gruselig anmutende Illusion. So bleibt trotz Mund-Nasen-Schutz oder Schal das gesamte Gesicht "sichtbar". Zumindest scheinbar.

Erfunden habe sie die Technik aber nicht. Nachdem sie einen Clip auf der Plattform TikTok gesehen habe, habe es French "selbst ausprobieren wollen" - und findet seit dem viele Nachahmer.

Wer die "Tiny Face-Challenge" selbst ausprobieren möchte, bekommt hier die Anleitung: