freizeit trending
08/06/2020

Ballett tanzender Bub aus Afrika geht viral: Erhält Stipendium in den USA

Anthony Mmesoma Madu aus Nigeria tanzt im Regen und wird dabei von seinem Lehrer gefilmt. Anfragen aus aller Welt folgen.

von Katharina Alfon

Nachdem ein Video des jungen Bub viral geht, in welchem er barfuß im strömenden Regen Ballett tanzt, melden sich auf einmal mehrere Tanzschulen und wollen ihm ein Stipendium anbieten, wie yahoo berichtet. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Bei den Angeboten sticht eines ganz besonders heraus: Die American Ballet Theatre Jacqueline Kennedy Onassis School of Dance in New York - eine der anerkanntesten Ballettschulen von ganz Amerika.

Cynthia Harvey, die Intendantin der Schule, erzählte der Zeitung Cincinnati Enquirer folgendes: "Ein Freund aus Großbritannien hat mir das Video geschickt. Noch am gleichen Tag habe ich versucht den Bub ausfindig zu machen."

Harvey hat es dann tatsächlich geschafft Madu und seinen Tanzlehrer, Daniel Ajala Owoseni, zu kontaktieren und unterbreitete ihm das einmalig Angebot eines Stipendiums. Auch Owoseni wurde zu einem Kurs eingeladen, bei welchem Lehrer ihre Fähigkeiten verbessern können.

Madu ist einer von zwölf Schülern der Tanzschule in Lagos, welche von Owoseni 2017 gegründet wurde - dieser unterrichtet völlig unentgeltlich.

Über das Talent des Buben sagt sein Lehrer stolz: "Anthony ist ein sehr engagierter Schüler. Wir versuchen die Stereotypen rundum Ballett zu verändern. Buben können auch Ballett tanzen, es ist keine Mädchensache."

Dass sein Video sich so rasend schnell weltweit verbreitet hat, macht Anthony sehr glücklich, wie BBC berichtet. Er hofft ebenso, dass sein Tanzen die Stereotype hinterfragt, mit welchen männliche Balletttänzer noch heute konfrontiert werden. Wenn er tanzt, ist es, als ob er träumen würde, meint der 11-jährige Bub.

Das Video hat auch die Aufmerksamkeit der Schauspielerin Viola Davis erregt, welche es auf Twitter postete. Sie meint dazu: "Das erinnert mich an die Schönheit meines Volkes. Wir kreieren, erheben uns, glauben, entfesseln Leidenschaft und Liebe... trotz den brutalen Hürden, welche vor uns liegen! Unsere Leute können fliegen!!!"

Die Entscheidung, welches Stipendium Madu nun annimmt, liegt noch vor ihm.

Cynthia Harvey will ihn jedenfalls fördern und unterstützen, egal wie seine Wahl ausfällt: "Ein Kind, welches so viel Hingabe zeigt, muss man einfach helfen. Wenn uns die Welt irgendwas gelehrt hat, dann ist es, dass wir Menschen inspirieren und voneinander lernen müssen. Diese Möglichkeiten für Daniel und Anthony zu verwirklichen ist das einzige richtige."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.